3. Euregio Mobilitätstag: Voller Erfolg in vollen Bussen und Zügen

Am 1. Dezember konnten StammkundInnen des öffentlichen Verkehrs anlässlich des 3. Euregio-Mobilitätstages ein attraktives Angebot nutzen: Freie Fahrt in allen Bussen und Zügen des Nahverkehrs in Tirol, Südtirol und Trentino. Tausende packten die Gelegenheit beim Schopf und bereisten die Europaregion zum Nulltarif.

Datum: 04.12.2018
Ort: Innsbruck
Ressorts: Chronik, Verkehr
Kunde: Verkehrsverbund Tirol GesmbH

Schon allein im grenzüberschreitenden Bahnverkehr wurden am 1. Dezember knapp 6000 Fahrgäste gezählt: Sehr viele davon waren dem Angebot des Verkehrsverbund Tirol gefolgt und haben die Freifahrt in die Nachbarregionen genutzt. So wurden am Euregio Mobilitätstag am Brenner in Summe über 4500 Grenzübertritte per Bahn verzeichnet und auch auf der Strecke Sillian-Innichen waren über tausend Fahrgäste in beiden Richtungen unterwegs. Voll ausgelastete Busse und Züge sah man vor allem in Nordtirol den ganzen Tag über, besonders gut besetzt waren die S-Bahnen auf der Brennerstrecke zur Mittagszeit und am späteren Nachmittag. Im KundInnencenter des VVT wurde bereits an den Tagen vor dem 1. Dezember eine Vielzahl von Anfragen zum Euregio Mobilitätstag bearbeitet, was ebenfalls auf großes Interesse in der Bevölkerung schließen lässt.

VVT Geschäftsführer Alexander Jug freut sich über die gelungene Aktion: „Wir haben unser Ziel, den Öffi-NutzerInnen die Europaregion näher zu bringen, bestens erreicht. Dem länderübergreifenden Gedanken der Euregio entsprechend haben viele Fahrgäste die Region jenseits der jeweiligen Staatsgrenze bereist. Es ist mir aber wichtig zu betonen, dass die vielen AusflüglerInnen am vergangenen Samstag nicht nur bequem und sicher sondern vor allem auch umweltfreundlich unterwegs waren.“

Über den Euregio-Mobilitätstag

Am 1. Dezember wurde der Euregio Mobilitätstag zum dritten Mal begangen. Dieser Tag dient einerseits dem länderübergreifenden Gedanken, der die Regionen Tirol, Südtirol und Trentino verbindet; andererseits soll er aber auch den nachhaltigen, umweltfreundlichen öffentlichen Verkehr in den Fokus der öffentlichen Wahrnehmung rücken. Zu diesem Zweck werden Freifahrten angeboten, die alle BesitzerInnen von Semester-, Jahres- oder SeniorInnentickets des regionalen öffentlichen Personennahverkehrs oder von EuregioFamilyPässen nutzen können. Das Land Tirol, der Verkehrsverbund Tirol und seine Verkehrsunternehmen ermöglichen diese Aktion gemeinsam.