30. Dreiländergiro krönte die Girodays 2023 in Nauders

Mit dem 30-Jahr-Jubiläum des Dreiländergiro ging am Sonntag das Highlight einer intensiven Radsportwoche am Dreiländereck Österreich, Italien und der Schweiz über die Bühne. Vom 19. bis 25. Juni 2023 reihten sich in Nauders gleich drei Radevents der Superlative aneinander – vom Ultra-Event „Race Across The Alps“ über das „Nightrace Nauders“ bis zum Dreiländergiro. Gemeinsam fanden die Veranstaltungen wieder unter dem Namen Girodays statt. Die Österreicherin Daniela Traxl-Pintarelli und Lukas Koller aus Deutschland konnten ihre starken Leistungen auf der langen Distanz mit dem Sieg krönen.

Datum: 26.06.2023
Ort: Nauders am Reschenpass
Ressorts: Events, Sport, Sport - Bike
Kunde: TVB Tiroler Oberland / Erlebnisraum Nauders

Auch dieses Jahr zog es über 5.000 Hobby-Biker:innen, Profisportler:innen und Begleitpersonen aus über 40 Nationen in die Bike-Destination am Reschenpass, um sich im Rahmen der beliebten Girodays miteinander zu messen und über die gemeinsame Rennrad-Leidenschaft auszutauschen. 

„Über die Jahre haben sich die Girodays zu einer einzigartigen Veranstaltungsreihe etabliert, deren Strahlkraft weit über das Dreiländereck hinausreicht. Die vergangenen Tage haben erneut gezeigt, wie populär die Girodays bei den Sportlerinnen und Sportlern aus aller Welt sind und dass die Region ideale Voraussetzungen für eine solche Eventreihe bietet. Leidenschaft, Qualität und Tradition – dafür stehen die Girodays“, so das Veranstaltungstrio Manuel Baldauf (Geschäftsführer TVB Tiroler Oberland), Kurt Folie (OK-Chef des Race Across The Alps) und Viktoria Mall (OK-Chefin des Dreiländergiro).

Dreiländergiro feierte 30-Jahr-Jubiläum
Eine intensive Radsportwoche gipfelte am 25. Juni 2023 im Dreiländergiro, welcher mittlerweile zu den größten Breitensportveranstaltungen Europas zählt. Die ausverkaufte Jubiläumsausgabe des Klassikers führte rund 3.000 Teilnehmer:innen aus über 40 Nationen über 168 oder 120 Kilometer durch Österreich, Italien und die Schweiz. Neben den Gänsehautmomenten am Start und bei den Zieleinfahrten bildete die Überquerung des Stilfserjochs auf 2.757 Metern Seehöhe das Highlight der Strecken „Stelvio Engadin“ (168 Kilometer) und „Stelvio Vinschgau“ (120 Kilometer). Überall entlang der Strecke sorgten viele Zuschauer:innen für eine packende Atmosphäre. Speziell an den markanten Anstiegen wurden die Radsportler:innen lautstark motiviert, noch einmal alles zu geben. Den Sieg beim Jubiläumsgiro auf der Strecke „Stelvio Engadin“ holten sich die Österreicherin Daniela Traxl-Pintarelli (5:45:56.10) und Koller Lukas aus Deutschland (5:16:51.90). Die beiden Österreicher:innen Belinda Holzer (4:24:23.52) und Matthias Gusner (3:47:17.09) entschieden das Rennen auf der Strecke „Stelvio Vinschgau“ für sich.

Auch das Rahmenprogramm stand im Zeichen des runden Geburtstags. Mit Jubiläumsfeier, Street-Food-Festival, Biketrial-Showacts sowie dem Auftritt der Musikapelle Nauders wurde dem Publikum beste Unterhaltung geboten. Eine Charity-Tombola und die Austragung als Green Event spiegelten den sozialen und nachhaltigen Gedanken des Giro wider.

Race Across The Alps – extrem, legendär und klassisch
Mit dem „Race Across The Alps”, einem 24-Stunden-Rennen durch die drei Länder Italien, Schweiz und Österreich, wurde am Freitag, den 23. Juni 2023, das Radsportwochenende eingeläutet. Über 40 Teilnehmer:innen mit Ultra Cycling-Erfahrung standen beim spektakulären Event an der Startlinie in Nauders am Reschenpass. Nach kräftezehrenden 540 Kilometern über 13 Alpenpässe und 13.600 Höhenmetern erreichte Tina Büttner aus Deutschland als einzige Dame im Fahrerfeld nach 27 Stunden und 10 Minuten die Ziellinie in Nauders. Bei den Männern gewann Robert Petzold aus Deutschland mit einer Rekordzeit von 19 Stunden und 41 Minuten (19:41:09) vor dem Österreicher Frederic Pasqualini (21:14:10) und Robert Müller aus Deutschland (21:31:30). 

Zweifacher Weltmeister Daniel Federspiel (AUT) gewinnt Nightrace Nauders
Am Freitagabend fand zum bereits 15. Mal das spektakuläre „Nightrace“ in Nauders statt. Das Profiradkriterium mitten im Dorf forderte die Sportler auf dem 800 Meter langen Rundkurs und sorgte vor allem beim Publikum für Begeisterung. Zahlreiche Besucher säumten die Straßen und feuerten die 20 Radprofis durch zwei Halbfinalrunden und das Finalrennen an. Der österreichische Rennradfahrer und zweifache Weltmeister im Mountainbike Cross-country Eliminator Daniel Federspiel konnte sich gegen den Zweitplatzierten Daniel Bichelmann aus Deutschland und den Drittplatzierten dem Österreicher Jonas Holzknecht durchsetzen und sicherte sich den Sieg beim diesjährigen Nightrace.

Nauders am Reschenpass - Die Destination für Radsportbegeisterte
Vor über 30 Jahren rollten die ersten Teilnehmer:innen des Dreiländergiro über die Startlinie in Nauders. Seither hat sich die Destination mit ganzen 2.000 Kilometern an Mountainbike-, Radwegen und Endurotrails zum Radsport-Mekka etabliert. Ambitionierte Rennradfans aus aller Welt, Einheimische sowie der motivierte Radsport-Nachwuchs aus Nauders bilden das Herz der Veranstaltungen. Die internationalen Gäste werden mit Tiroler Charme und professionellen Standards empfangen. Neben dem sportlichen Programm überzeugen zudem eine unvergessliche Atmosphäre und das volle Erlebnis der alpinen Schönheit. Für den Erfolg der Girodays arbeiten die engagierten Veranstalter eng mit der Gemeinde, dem Tourismusverband, den Bergbahnen, lokalen Vereinen und vielen hunderten Freiwilligen in Nauders zusammen.

Download: Rough Cut Girodays 2023


Mehr Infos finden Sie hier:
www.dreilaendergiro.at 
www.nauders.com   
www.raceacrossthealps.com

Highlight-Film: Dirodays Nauders 2023