Advent in Tirol: Nach und nach öffnen Tiroler Christkindlmärkte

Die ersten Schneeflocken fallen vom Himmel und schicken Grüße vom nahenden Winter. Zeitgleich kehren alte Weihnachtsmelodien in die Köpfe und Herzen der Menschen zurück. Um sich stimmungsvoll auf das Christfest vorzubereiten, öffnen die sieben Tiroler Christkindlmärkte, die sich unter der Marke „Advent in Tirol“ zusammengeschlossen haben, nach und nach ihre Pforten.

Datum: 23.11.2022
Ort: Tirol
Ressorts: Events, Familie, Freizeit, Genuss
Kunde: Advent in Tirol

Die qualitätsgeprüften Adventmärkte in Innsbruck, Hall in Tirol, Kufstein, Rattenberg, Seefeld, St. Johann in Tirol und am Achensee stellen Tradition und Brauchtum in den Mittelpunkt: Kleine Marktstände bieten vorwiegend heimische Geschenksideen, Bläsergruppen und Chöre wecken den ursprünglichen Gedanken von Weihnachten, zu den beliebtesten kulinarischen Köstlichkeiten zählen das Schmalzgebäck „Kiachl“, heiße Maroni, Glühwein und Punsch. Auch das Rahmenprogramm der Adventmärkte ist beschaulich: Kekse backen, Weihnachtsdekoration basteln, Briefe ans Christkind schreiben oder über den Märchenpfad flanieren.

Die Weihnachtsmärkte in der Altstadt und am Marktplatz in Innsbruck haben bereits seit 15. November 2022 geöffnet. Die weiteren Märkte der "Bergweihnacht Innsbruck" eröffnen mit 25. und 28. November. Ebenso am 25. November starten fünf weitere Märkte der Marke „Advent in Tirol“ (Rattenberg, St. Johann in Tirol, Hall in Tirol, Kufstein und Seefeld). Einen Tag früher, ab dem 24. November 2022, verkürzt die Achensee Weihnacht in Pertisau den Besuchern das Warten aufs Christkind.

Alle Informationen und Öffnungszeiten der 7 Christkindlmärkte von „Advent in Tirol“: www.adventintirol.com