Seit genau drei Monaten ist Ing. Mag. Johannes Anzengruber, BSc. Vizebürgermeister und damit auch zuständig für das Ressort Tourismus in der Stadt Innsbruck. Monate, die für alle – insbesondere auch die Hotellerie – eine große Herausforderung darstellten. Und auch die Prognosen für den kommenden Sommer könnten besser sein, sind sich die Verantwortlichen einig: „Dass Urlauber aus Deutschland und der Schweiz ab Mitte Juni wieder einreisen dürfen, hat die Situation etwas entspannt“, erklärt Geschäftsführerin Karin Seiler. „Innsbruck ist im Normalfall aber eine höchst internationale Stadt mit Gästen aus aller Welt, weniger als die Hälfte der Sommergäste kommt aus dem deutschsprachigen Raum, nur 22,7% aus Deutschland – die globalen Reisebeschränkungen werden wir massiv zu spüren bekommen“, ergänzt sie. Auch die fehlenden Kongresse, Veranstaltungen und Meetings stellen die Unternehmer in der Stadt laut Vizebürgermeister Anzengruber vor große Herausforderungen.

Gemeinsam für den Tourismus
Umso wichtiger ist für Dr. Karl Gostner, Obmann von Innsbruck Tourismus daher die gute Zusammenarbeit zwischen Innsbruck Tourismus und Tourismusabteilung der Stadt Innsbruck: „Wir setzen momentan eine große Marketingoffensive im deutschsprachigen  Raum um, die Gästen die Vorzüge der Region Innsbruck schmackhaft machen soll: Nähe zur Natur und trotzdem Abwechslung durch das vielfältige städtische Angebot.“ Diese Kombination aus Berg- und Stadterlebnis sei für Innsbruck das Alleinstellungsmerkmal im Vergleich zu anderen städtischen Urlaubszielen. Passend dazu arbeitet das Stadtmarketing mit Vizebürgermeister Ing. Mag. Johannes Anzengruber, BSc. an Programmpunkten & Veranstaltungen, mit denen der Sommer in Innsbruck belebt werden soll.  „Unser erstes Highlight startet dieses Wochenende mit dem Autokino bei der Olympiaworld“, erklärt Vizebürgermeister Anzengruber. „Für den Marktplatz sind neben dem bereits laufenden ‚Afterwork-Bauernmarkt‘ am Donnerstag außerdem einige weitere Ideen in der finalen Phase“, verrät Anzengruber.

Unsichere Prognose für 2020
Für den Herbst, insbesondere die Monate September und Oktober, sehen die aktuellen Prognosen laut den Verantwortlichen rosiger aus. Für große Sportevents konnten nämlich Ersatztermine im Herbst gefunden werden. So startet der Eventmonat September mit der Golden Roof Challenge (05. September) und dem Innsbruck Alpine Trailrun Festival (10. – 12. September) und schließt mit der Crankworx World Tour im Bikepark Innsbruck (30. September – 04. Oktober) ab. Diese Events stimmen optimistisch für einen wirtschaftlich und touristisch erfolgreichen Spätsommer in der Stadt Innsbruck. Einig sind sich die Verantwortlichen aber über eines: Die touristische Jahresbilanz 2020 hängt ganz maßgeblich von der Innsbrucker Bergweihnacht ab. Die Hoffnung ist groß, dass sich die Situation bis dorthin weltweit wieder stabilisiert hat und die Wirtschaft aufatmen kann.  
...
weiter lesen

Fotos, 300 dpi


Mit ausreichend Abstand in der Innsbruck Information, die ihre Tore für ...weiter

Stichworte

Unternehmenskommunikation

Medienkontakt

Mag. Astrid Schösser-Pichler
ProMedia
Brunecker Str. 1
6020 Innsbruck
t: +43 512 214004-13
m: +43 664 8342425
www.newsroom.pr
astrid.schoesser@pro.media

Rückfrage-Hinweis

Barbara Plattner, MA
Innsbruck Tourismus
Burggraben 3
6020 Innsbruck
t: +43 512 59 850 - 318
www.innsbruck.info
b.plattner@innsbruck.info

Anschrift

Brunecker Str. 1
Innsbruck, Österreich
Telefon: +43 512 214004

newsroom@pro.media
www.pro.media

Social Media

News per email

Sie wollen per Newsletter immer top aktuell informiert werden? Dann sind Sie hier goldrichtig!

Newsletter

ProMedia