In der Zirkusmanege schaffen bunte Kulissen, aufwändige Kostüme und spektakuläre Höchstleistungen für wenige Stunden eine eigene, magische Welt für die Besucher. Was aber, wenn die Zirkusmanege der weitläufige Garten der Swarovski Kristallwelten ist und die Showtime der ganze Sommer?
Stefan Isser, Geschäftsführer der D. Swarovski Tourism Services GmbH, über die Magie der diesjährigen Sommerinszenierung: „Die Artisten des Circus Roncalli faszinieren einerseits mit ihren Darbietungen, die von herausragender Körperbeherrschung bis zu subtilen Illusionen eine bunte Vielfalt ihres Könnens zeigen. Andererseits haben die Besucher die Möglichkeit, den Künstlern über die Schulter zu blicken und so selbst in die Zirkuswelt einzutauchen.“

Schwindelerregende Hochseilakrobatik
Wer im Juli und August in die Swarovski Kristallwelten kommt, entdeckt schon von weitem den Hochseilartisten Freddy Nock. In 25 Metern Höhe tanzt der Schweizer über den Garten und die Kristallwolke und hat auf der Strecke von knapp 300 Metern auch ein kristallines Fahrrad dabei. Am Boden bleibt Schlangenfrau Lili Paul-Roncalli, beeindruckt aber nicht weniger mit ihren Verbiegungskünsten und ihrer Körperbeherrschung – stilecht gekleidet in ein Kostüm auf dem Swarovski Kristalle funkeln.

Die Zirkusfamilie: Ein Blick hinter die Kulissen
Zwei Zirkuswagen aus der Sammlung von Roncalli-Direktor Bernhard Paul sind die Kulisse für die Zirkusfamilie: Geraldine Philadelphia, eine Hula Hoop Akrobatin, die mit bis zu sechs Reifen eine faszinierende Show liefert. Der Clown Devlin, der nicht nur mit seinen Tricks begeistert, sondern sein Können in einer eigenen Clownschule weitergibt – da lohnt es sich auch, abseits der Darbietung stehen zu bleiben. Die Illusionisten Thomas Thompson und Galina Hayes überraschen mit ausgefeilten Szenen, die in subtilen Ablenkungsmanövern gipfeln. Auf die Frage, ob dieser Blick hinter die Kulissen den Zirkus nicht etwas entzaubert, sagt Bernhard Paul: „Ich bin seit über 40 Jahren Zirkusdirektor und lasse mich von jeder guten Darbietung aufs Neue begeistern. Die Offenheit der Zirkusfamilie, die Kreativität und auch die Disziplin jedes einzelnen Artisten können Besucher in den Swarovski Kristallwelten ganz nahe erleben.“

Alles dreht sich um das neue Karussell
Allein das Wort weckt nostalgische Erinnerungen: Karussell. Es hat aber auch etwas von Magie, wie der spanische Stardesigner Jaime Hayon mit seinem coolen „Carousel“ diese Nostalgie entstaubt und in einen zeitgemäßen Kontext stellt. Carla Rumler, Cultural Director Swarovski und Kuratorin Swarovski Kristallwelten, eröffnet noch im Juli die neueste Attraktion der Swarovski Kristallwelten: „Das Karussell ist ein Sinnbild für Unbeschwertheit und Leichtigkeit. In seiner aufregenden Neuinterpretation verbindet Jaime Hayon höchste Eleganz mit seinen einzigartigen Figuren aus einer Phantasiewelt. Bei jeder Fahrt können unsere Gäste in diese geheimnisvolle Welt eintauchen und kristalline Details entdecken.“ Ab 5. Juli dreht sich das Carousel ganzjährig im Garten des Riesen.

Zirkusakzente im Riesen und auf der Speisekarte
Die Entdeckungsreise führt weiter zum Raubtierwagen, inzwischen ein Relikt aus früheren Zeiten, ist doch der Circus Roncalli seit 2018 ohne echte Tiere unterwegs. Wer nach so vielen Höchstleistungen eine Erfrischung braucht, kehrt ins Café des Artistes ein: Der Zirkuswagen, in dem schon Andy Warhol oder die Kelly Family saßen, bietet mitten im Garten eine Auswahl an Speisen und Getränken. Und auch im Inneren des Riesen sind wahre Zirkusschätze verborgen: Eine Auswahl von Kostümen und die Zirkusausstellung, liebevoll über Jahrzehnte kuratiert von Bernhard Paul. Das Carousel Dress des Designers Manish Arora, das einst Katy Perry trug, bringt verspielte Farbe in den Kristalldom. Apropos Farbe: Bunt zeigt sich auch die Speisekarte des Daniels Kristallwelten mit einem Halli-Galli-Burger, dem Red Velvet Cupcake und weiteren vom Zirkus inspirierten Köstlichkeiten.

Vital-Tipp: Yoga unter der Kristallwolke
Wer nach der Show von Lili Paul-Roncalli dringend etwas für die eigene Beweglichkeit tun möchte, ist beim Yoga mit Vitalfrühstück genau richtig. Jeden Samstagmorgen wird die Kristallwolke zum Kraftplatz für Yogis, im Anschluss lädt das Daniels Kristallwelten zu einem vitalen Frühstück mit regionalen Genüssen.

Vorschau: Lichtspiele Open-Air-Kino
Von 1. bis 31. August locken die Lichtspiele, das Open-Air-Kino bei der Kristallwolke, Kinder und Erwachsene mit täglichen Kinder- und Abendfilmen. Von Klassikern über aktuelle Blockbuster bis zu Spielfilmen mit Zirkus-Geschichten ist bei einem Programm von über 60 Filmen für jeden Geschmack etwas dabei.

 
DIE AKROBATEN DES CIRCUS RONCALLI IN DEN SWAROVSKI KRISTALLWELTEN

FREDDY NOCK
Der Schweizer Hochseilartist, Stuntman und Extremsportler Freddy Nock entstammt der Circusfamilie Nock und führt die seit Generationen bestehende Tradition des Hochseillaufs fort. Bereits im Alter von vier Jahren machte er die ersten Versuche auf einem Seil. Mit elf Jahren begann er dann mit dem Hochseillauf. Heute sind kein Wolkenkratzer, kein Berg und kein See vor ihm sicher. Vielfache Weltrekorde markieren seinen Weg. Den ersten Eintrag ins Guinnes Buch der Rekorde erzielte Freddy Nock 1998 mit einem Lauf über das Tragseil der St. Moritzer Signalbahn über eine Distanz von 734 Metern. 2011 lief er – wie immer ungesichert – auf dem Seil der Gletscherbahn auf die Zugspitze! Beim Sommer im Riesen schreitet Freddy Nock hoch über der Kristallwolke ungesichert über ein knapp 300 Meter langes Seil in 25 Metern Höhe. Als „kristalliner Seiltänzer“ trägt er ein spezialangefertigtes, mit Kristallen von Swarovski besetztes Kostüm.

GERALDINE PHILADELPHIA
Als Tochter der Artistenfamilie Philadelphia wuchs Geraldine im Circus Theater Roncalli auf und stand schon seit frühester Kindheit in der Manege. Bereits als junges Mädchen war sie Mitglied in einer großen Jonglage-Nummer. Vor einigen Jahren entdeckte sie für sich die Hula Hoop Performance, die sie zur Perfektion brachte und immer weiter entwickelt. Bei ihrer Bühnenperformance schwingt sie bis zu sechs Hula Hoop Reifen um ihren Körper und balanciert diese auf der Stirn. 2011 wurde die junge Künstlerin auf dem European Youth Circus Festival in Wiesbaden mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. 2012 begeisterte Geraldine schon das Publikum des Nachwuchsfestivals in Monte Carlo. Heute ist die junge Artistin nicht nur im Circus sondern auch auf den großen Varietébühnen zu Hause.

DEVLIN BOGINO
Devlin Bogino ist der Spross einer legendären italienisch-französischen Circusfamilie, die sogar schon gemeinsam mit dem Weltfußballer Zinedin Zidan ein Circusprojekt in den Vororten von Paris realisierte. Sein Fingerspitzengefühl für komische Situationen und seine technische Brillanz brachten ihm Erfolge in seiner Circuskarriere. Devlin zeigt kokett und humorvoll-charmant das Repertoire der pantomimischen Clownerie und spielt dabei mit dem Publikum und den Besuchern. Er arbeitet seit vielen Jahren als Artist für das Circus Theater Roncalli und führt eine eigene Circusschule in Frankreich.

LILI PAUL-RONCALLI

Mit  ihren  gerade  mal   21   Jahren   ist   Liliane   Paul-Roncalli  bereits   ein   Stern   am   Artistenhimmel. Und das nicht nur, weil sie die jüngste Tochter des Circusdirektors Bernhard Paul ist. Gemeinsam mit ihren beiden älteren Geschwistern Adrian und Vivian tritt sie als „Les Pauls“ mit einer waghalsigen Rollschuhnummer auf oder zeigt als Solistin beeindruckende Artistik. Beim Sommer im Riesen in den Swarovski Kristallwelten tritt Lili Paul-Roncalli als Kontorsionistin im speziell für sie gestalteten Kostüm mit Kristallen von Swarovski auf. Das Kostüm ist nicht nur ein optisches Highlight mit unzählbaren bunt funkelnden Kristallen, sondern manifestiert auch die enge Verbindung und kreative Symbiose der beiden Familienunternehmen Swarovski und Roncalli.

THOMAS THOMPSON
Ein charmanter Impresario im Stil des historischen Wandercircus spielt mit den Sinnen und der Wahrnehmung seiner Zuschauer und verblüfft mit magischen Illusionen. In der mehrfach prämierten Bühnenshow zeigt er Kunststücke, die so auf deutschen Bühnen nicht oder nur selten zu sehen sind. Es sind falsche Wunder von echten Schwindlern in einem Kuriositätenkabinett voll skurriler Illusionen. In den Swarovski Kristallwelten gewährt der Charlatan den Besuchern einen kleinen Blick „hinter die Kulissen“, verzaubert mit kleinen Showeinlagen direkt am Circuswagen, oder begeistert spontan als Walkact im Park.

GALINA HAYES

Als eine der ersten Magierinnen erlangte Galina sowohl als Solokünstlerin als auch im Duo mit ihrem Mann Sonny Hayes zu Weltruhm. Ihr komödiantisches Talent, kombiniert mit handwerklicher und dramaturgischer Perfektion und unbändiger Spielfreude, machen die Auftritte von Galina in Circus und Varieté zu unvergesslichen Highlights. In den Swarovski Kristallwelten wird Galina ihrer Spielfreude freien Lauf lassen um mit den Besuchern des Parks in Interaktion zu treten. Ob mit Close up Illusionen am Tisch, im darstellenden Spiel am Showmanwagen oder auch in kleinen Showeinheiten sofern sich Gelegenheit und Situation ergeben – hier ist viel Spielraum für Kreativität und überraschende Momente. Die außergewöhnlichen Kostüme der Artistin setzen zusätzlich einen optischen Akzent.


DIE HISTORISCHEN ZIRKUSWAGEN AUS DER SAMMLUNG VON BERNHARD PAUL

BALKONWAGEN
Die Balkonwagen stammen aus der Blütezeit des französischen Circus des 20. Jahrhunderts und sind somit über 100 Jahre alt. Der hier ausgestellte Schindelwagen, mit der auf dem Dach aufgesetzten Fensterreihe und aufwendigen Spiegelfenstern, ist ein echtes Unikat und stilprägend für die typische Roncalli Architektur. Der Balkonwagen wurde liebevoll und originalgetreu restauriert, handbemalt und blattvergoldet. Im Doppel stehen diese Wagen immer in der Fassade des Circus, haben so über
 Jahrzehnte die Silhouette von Roncalli geprägt und sind zu einem unverwechselbaren Markenzeichen geworden.

SHOWMANWAGEN
Der englische Showmanwagen aus dem Jahr 1870 ist ein repräsentatives Beispiel aus der Blütezeit des Wagenbaus. Diese ursprünglich von Pferden gezogene Behausung beeindruckt durch seine außergewöhnlichen Proportionen, seine filigranen handgeschnitzten Verzierungen und ausdrucksstarke Bemalung. Die Veredelung mit echtem Blattgold und geschliffenem Glas machen ihn zu einem kleinen Palast auf Rädern! Außergewöhnlich ist auch die prachtvolle Innenausstattung mit Küche, Kamin, Tisch und ausziehbarem Bett – eine echte Rarität! Der hier ausgestellte Wagen zählt weltweit zu den wenigen, noch vollständig erhaltenen Exemplaren und ist von unschätzbarem Wert. Er wurde in den Roncalli-Werkstätten aufwendig restauriert und befindet sich heute in der Privatsammlung von Bernhard Paul.

CAFÉ DES ARTISTES
Zu den vielen historischen Holzwagen des Circus Roncalli gesellte sich als Besonderheit der 1923 erbaute Salonwagen des Pferdecircus Blumenfeld, welcher jahrelang die Lande bereiste und am Ende seiner langen Reise zur Ruhe kam. Die Jahre vergingen und wie so viele historische Wagen schlief auch dieser Holzwagen über viele Jahre den Schlaf der Gerechten… er verbarg sich in einem Düsseldorfer Schrebergarten, wo ihn ein Mitarbeiter des Circus Roncalli zwischen Gemüsebeeten entdeckte. Liebevoll wurde der Wagen in den Roncalli-Werkstätten restauriert und unter anderem mit Original Holzbänken aus der alten Pariser Métro ausgestattet, welche Roncalli-Gründer Bernhard Paul bei einem Schweizer Antiquitätenhändler entdeckt hatte. Der bis heute beliebte Caféwagen war geboren! Schon kurz nach seiner Fertigstellung wurde das Café des Artistes ein kosmopolitischer Treffpunkt für Artisten, Künstler aus aller Welt, Zuschauer und Nachtschwärmer. Menschen mit Begabungen jeglicher Couleur, darunter auch viele Prominente, vergaßen auf diesen Bänken die Zeit und genossen im Schein der alten Wiener Lampen ein Glas Wein bei guten Gesprächen in einzigartiger Atmosphäre.

RAUBTIERWAGEN

Circus ohne Tiere war früher undenkbar und gerade die wilden Tiere sorgten für großes Staunen und Begeisterung. Der alte Raubtierwagen erinnert an eine Zeit als z.B. der berühmte Circus Barnum & Bailey aus Amerika mit dem Fremden und der Exotik die Menschen in Europa unterhielt. Erinnerungen an starke, mutige Männer werden geweckt, die todesmutig die wilden Tiere dem Publikum präsentierten. Die Kratzspuren im Holz des Wagens, die von großen Raubtierkrallen stammen, sind Zeuge dieser vergangenen Zeiten. Roncalli hat seit Jahrzehnten keine Raubtiere mehr im Programm und ist seit 2018 sogar komplett tierfrei. Und dennoch sind sie die Tiere immer noch Teil des Circus und tauchen auch heute noch bei Roncalli in der Manege auf … als holographisch virtueller Sternenstaub!

...
weiter lesen


Fotos, 300 dpi


Der Circus Roncalli ist im Sommer 2019 zu Gast in den ...weiter

Medienkontakt

Mag. Sabine Frühauf-Aigner
ProMedia
Brunecker Str. 1
6020 Innsbruck
t: +43 512 214004-14
m: +43 664 8549380
www.newsroom.pr
sabine.fruehauf@pro.media

Karte

Anschrift

Brunecker Str. 1
Innsbruck, Österreich
Telefon: +43 512 214004

newsroom@pro.media
www.pro.media

Social Media

News per email

Sie wollen per Newsletter immer top aktuell informiert werden? Dann sind Sie hier goldrichtig!

ProMedia