Bilder, die Sehnsucht erwecken: Innsbruck ist Teil der preisgekrönten Kulturkampagne „Seek less, find more"

Die neue Kulturkampagne der Österreich Werbung „Seek less, find more“, die als Gemeinschaftsprojekt mit den Tourismus Institutionen Wien, Linz, Salzburg und Innsbruck entstanden ist, lädt Zuseher auf eine ganz besondere Reise ein und zeigt den Facettenreichtum von Österreich auf. Im Rahmen der CIFFT World’s Best Tourism Film Awards 2020 wurde „Seek less, find more“ mit dem ersten Platz in der Kategorie „Tourism Destination – Countries“ ausgezeichnet.

Datum: 12.01.2021
Ort: Innsbruck
Ressorts: Kultur, Kunst, Reise, Tourismus
Kunde: Innsbruck Tourismus

Von der alpin-urbanen Stadt Innsbruck, welche eine einzigartige Bergwelt mit außergewöhnlichen Kulturerlebnissen vereint, über die internationale Theater- und Festspielmetropole Salzburg bis nach Linz, der Stadt an der Donau, und schließlich in die Musikstadt Wien: Die Kulturkampagne „Seek less, find more“ zeigt erstaunliche Plätze und versteckte Schätze dieser vier österreichischen Tourismusdestinationen. Im Rahmen der World’s Best Tourism Film Awards 2020, veranstaltet von dem International Committee of Tourism Film Festivals (CIFFT), wird „Seek less, find more“ mit dem ersten Platz in der Kategorie „Tourism Destination - Countries“ ausgezeichnet. Die Werbekampagne setzt sich dabei unter 3.500 eingereichten Spots aus 130 Ländern durch. „Dass diese einzigartigen Bilder und Kulissen Innsbrucks im Rahmen der Kulturkampagne ‚Seek less, find more‘ Zuseher auf der ganzen Welt erreichen, freut uns natürlich sehr. Einen herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten, die an dieser Produktion mitgewirkt haben und mit diesem Preis ausgezeichnet worden sind,“ freut sich Karin Seiler, Geschäftsführerin Innsbruck Tourismus.

Ursprünglich als Vorspann in den großen Kinos der Länder Italien, Spanien und Frankreich geplant, wird der Imagefilm nun weltweit als Inspiration genutzt. (Die Ausstrahlung des Spots in Kinos kann aufgrund der Corona-Pandemie unterbrochen werden und wird nach Wiedereröffnung weitergeführt.) Das Hauptaugenmerk der Kampagne wird dabei auf die Dinge gelegt, welche nicht sofort auf den ersten Blick ersichtlich sind, sondern vielmehr „erfühlt“ werden müssen. Es soll vermittelt werden, dass unter Berücksichtigung neuer Perspektiven auch ganz neue Plätze entdeckt werden können.

Im Lauf des Jahres 2020 erhielt „Seek less, find more“ weitere Auszeichnungen: