Neues B(l)ackhome GOLD am Tivoli-Kreisverkehr:
Blackhome erweitert innovatives Residenzkonzept am Standort Innsbruck – weitere folgen

Das markante schwarze City Apartmenthaus am Tivoli-Kreisverkehr – das Blackhome Innsbruck City East – erhält Zuwachs: Mit dem neuen „B(l)ackhome Gold“ wird das innovative Konzept „Wohnen auf Zeit“ erweitert. Zu den bestehenden 15 Apartments kommen am Standort Innsbruck City East somit acht weitere in der Premiumkategorie Gold hinzu. Die Gesamtbettenanzahl erhöht sich von 45 auf 69. Aktuell sind die Blackhomes dreifach vertreten: in Salzburg Maxglan, Innsbruck City East und Innsbruck City Centre. Bis 2021 sollen vier weitere Blackhomes in Graz, Wien und zwei davon in Innsbruck folgen. Bis 2025 soll es in jedem Bundesland mindestens ein Blackhome geben.

Datum: 23.01.2020
Ort: Resselstraße 29a, 6020 Innsbruck
Ressorts: Architektur, Fachtouristik, Immobilien, Wirtschaft
Kunde: Black Home GmbH

„Die Mietdauer ist so unterschiedlich wie die Gäste, die unsere Blackhomes in Anspruch nehmen –von einer einzelnen Nacht über mehrere Wochen oder Monate bis hin zu einem Jahr und mehr hatten wir die unterschiedlichsten Aufenthaltsdauern dabei, auch spricht unser Angebot sowohl den Urlaubsgast als auch den Style-orientierten Longstay-Gast an. Schon heute verzeichnen wir 40% Geschäftsreisende, in den nächsten Jahren möchten wir diesen Anteil auf 75% erhöhen“, erklärt Mag. Hubert Vogelsberger, Geschäftsführer der Black Home GmbH. Das Besondere am Blackhome Angebot ist die Preisstruktur, die speziell Firmenkunden und Geschäftsreisende ansprechen soll, die länger in der Stadt sind: Je länger der Aufenthalt, desto günstiger der Preis pro Übernachtung.

Das Stammhaus am Innsbrucker Tivoli-Kreisverkehr galt bei dessen Eröffnung 2016 zunächst als Pilotprojekt mit sehr guter Anbindung an Autobahn und Innenstadt. Schon bald zeigte sich das große Potenzial des innovativen Wohnkonzepts der Blackhomes, es entstanden weitere Standorte in Salzburg und Innsbruck, nun wurde in unmittelbarer Nachbarschaft des Stammhauses erweitert. DI Karl Fahrner (CEO OFA Group, Investor und Gesellschafter Black Home GmbH) zeigt sich mit der Entwicklung des Projektes zufrieden: „2019 erwirtschaftete die Black Home GmbH erstmals mehr als  1 Mio. Euro Umsatz. Nun wurden ca. 2 Mio. Euro in den Bau und die Realisierung des ‚B(l)ackhome Gold‘ und damit in die Erweiterung des Standortes Innsbruck City East investiert.“

Bis 2025: Mindestens ein „B(l)ackhome“ in jedem Bundesland
Mit der Eröffnung des „B(l)ackhome Gold“ existieren aktuell vier Blackhomes. „In weiterer Folge planen wir 2020 eine Niederlassung in Graz, zwei weitere Standorte in Innsbruck (Höttingergasse 11 und Sillhöfe 1c), sowie 2020/2021 ein Blackhome in Wien. Teilweise entwickeln wir dabei bestehende Immobilien weiter, hauptsächlich handelt es sich bei den Blackhomes allerdings um exakt auf unsere Bedürfnisse zugeschnittene Neubauten.  „Insgesamt wird es uns im Jahr 2021 mit sieben Häusern in vier Städten geben. Ziel ist es, in den nächsten fünf Jahren in sämtlichen Bundesländern, sowie in Süddeutschland, Italien und der Schweiz vertreten zu sein. Auf diese Art soll insbesondere Firmenkunden und Geschäftsreisenden ein erstklassiges Rundum-sorglos-Paket geboten werden, bei dem die Gäste jedes Mal verlässlich unseren hohen Standard genießen können“, erläutert Dr. Gerhard Indrist (CFO OFA Group, Investor und Gesellschafter Blackhome GmbH).

„Haus aus Gold“ und Star-Architekten für neues Leuchtturmprojekt bei den Sillhöfen
Das nagelneue Haus in der Resselstraße glänzt nicht nur mit viel Gold an der Außenfassade und am Dach, sondern auch mit hochwertigem Interior Design und vollwertiger Wohnausstattung. Im Vergleich zu den klassischen Blackhomes bietet die GOLD-Kategorie noch großzügigere Apartments sowie pure Eleganz in der Wohneinrichtung. Der in St. Tropez lebende Tiroler Künstler Johann Meindl alias Jonny Morandi unterstreicht die Exklusivität und Persönlichkeit aller „B(l)ackhomes“ mit exklusiven Kunstwerken. Jedes Apartment ist mit mindestens einem Originalbild (Unikat) des Künstlers dekoriert.
2020 entsteht in Innsbruck bei den Sillhöfen das nächste Blackhome Leuchtturmprojekt, welches von den Star-Architekten Marte-Marte aus Vorarlberg geplant wurde. Marte-Marte ging als Sieger aus dem österreichweiten Architekturwettbewerb, welcher gemeinsam mit der Stadt Innsbruck durchgeführt wurde, hervor. Dieses Projekt wird neben 39 Apartments und 25 Tiefgaragenplätzen auch  das zukünftige Headquarter der Blackhome GmbH mit Büro und Firmensitz werden.

Papierlose & benutzerfreundliche Buchung in eigens entwickelter „B(l)ackhome“ App
„Mit den Blackhomes reagieren wir auf Veränderungen im Reise- und Wohnverhalten der Menschen, die Anforderungen an Unterkünfte sämtlicher Nutzungsdauern sind gestiegen. Die neue Premiumkategorie GOLD geht noch stärker auf die Bedürfnisse der Business Traveller ein und die bisherige Resonanz und Auslastung zeigt uns, dass wir mit unseren geschaffenen Angeboten GOLD-richtig liegen“, so Dr. Gerhard Indrist. „Selbst bei Longstays bedarf es keines Mietvertrags, keiner Kaution und selbstverständlich auch keiner Maklergebühr. Unser hohes Maß an Flexibilität unterstützen wir auch mit digitalen Angeboten.“

Mit einer eigens dafür entwickelten App gestaltet sich nicht nur die Buchung unkompliziert und schnell: „Die Gäste schätzen die damit verbundene Diskretion beim Check-in, der ebenfalls vollständig über die App erfolgt. Somit ist vor Ort keine personelle Rezeption notwendig. Die Buchung ist aber natürlich auch über konventionelle Buchungsplattformen möglich“, erklärt Mag. Vogelsberger. Als „digitaler Concierge“ liefert sie sämtliche Informationen zur Buchung sowie Nützliches über den jeweiligen Aufenthaltsort. So wird ein Überblick über die Restaurantlandschaft bis hin zu Kulturangeboten und Sightseeing geboten. Auch die Welcome Card Innsbruck ist in der App verfügbar und sorgt für Vergünstigungen, die Blackhome App (kostenlos verfügbar für iOS und Android) wird dadurch zum idealen Reisebegleiter. „Wir blicken gespannt in die Zukunft und freuen uns auf viele neue sowie bereits bekannte Gäste.“ Vogelsberger fügt schmunzelnd hinzu: „Ebenso sind wir gespannt, ob sich das neue Blackhome GOLD nicht möglicherweise sogar als Konkurrenz zu einer bekannten Innsbrucker Attraktion etabliert – bei so viel Gold am Dach!“

Facts:
-    Adresse des neuen „B(l)ackhome GOLD“: Resselstraße 29a, 6020 Innsbruck
-    Investitionsvolumen „B(l)ackhome GOLD”: ca. € 2 Mio.
-    Preis für Geschäftskunden: € 69 pro Tag (inkl. Garagenstellplatz)
-    Je länger der Aufenthalt, desto günstiger der Preis pro Tag
-    2019 erwirtschaftete die Black Home GmbH erstmals € 1 Mio. Umsatz
-    Gästeaufteilung „B(l)ackhome“: ca. 60% Urlaubsgäste, 40% Geschäftsreisende
-    Ziel der Gästeaufteilung „B(l)ackhome GOLD“: 75% Geschäftskunden, 25% Urlauber
-    Kostenlose, eigens programmierte Blackhome App verfügbar für iOS und Android für unkomplizierte Buchung, Check-In und zusätzlichen Service

Weitere Informationen zu den Angeboten der Blackhomes online unter www.blackhome.at

Die Black Home GmbH ist Teil der OFA Group www.ofa.at und der Pro West Steuerberatung www.pro-west.at

Mag. Hubert Vogelsberger (GF Black Home GmbH) über den neuen Standort

DI Karl Fahrner (CEO OFA Group) über die Expansionspläne der Black Home GmbH

Dr. Gerhard Indrist (CFO & Geschäftsführer OFA Group) über das Konzept "Wohnen auf Zeit"

Dr. Gerhard Indrist (CFO & Geschäftsführer OFA Group) über die Vorteile für Longstay-Gäste

DI Karl Fahrner (CEO OFA Group): "Blackhome Gold hat 6x mehr Goldfläche wie das Goldene Dachl"