Im Rahmen einer Versammlung der Bürgermeister des Verbandsgebietes von Innsbruck Tourismus (juristische Bezeichnung „Tourismusverband Innsbruck und seine Feriendörfer“; 39 Gemeinden) wurde am 20. April 2022 in Kematen Christian Härting mit einer Mehrheit von 22 zu sieben Stimmen zum neuen Bürgermeister-Vertreter in den Aufsichtsrat von Innsbruck Tourismus gewählt. Das Tiroler Tourismusgesetz aus dem Jahr 2006 sieht vor, dass dem Aufsichtsrat neben dem Bürgermeister der Stadt Innsbruck noch ein weiterer, gewählter Bürgermeister angehören muss. Damit folgt Härting auf den Bürgermeister von Mutters, Hansjörg Peer, nach. Härting vertritt gemeinsam mit Innsbrucks Bürgermeister Georg Willi die touristischen Interessen der Gemeinden im Gremium. „Ich bin über das Vertrauen meiner Kollegen dankbar und freue mich, die verantwortungsvolle Aufgabe als Vertreter der Gemeinden im Verbandsgebiet in engster Zusammenarbeit mit allen Entscheidungsträgern der Region anzugehen,“ so Härting.

Mario Gerber (Obmann von Innsbruck Tourismus) und Innsbrucks Bürgermeister Georg Willi nutzten die Gelegenheit, um sich beim scheidenden Bürgermeister-Vertreter Peer für die letzten sechs Jahre Zusammenarbeit zu bedanken und seinen Nachfolger zu beglückwünschen. „Hansjörg Peer war in den letzten Jahren ein stets verlässlicher und verantwortungsbewusster Partner und ich bedanke mich herzlich für seine Arbeit. Seinem Nachfolger Christian Härting wünsche ich alles Gute für die neue Aufgabe und ich freue mich auf die Zusammenarbeit,“ so Willi. Gerber ergänzt: „Im Namen aller Gemeinden der Region Innsbruck danken wir Hansjörg Peer für sein Engagement und die konstruktive Zusammenarbeit in den letzten Jahren. Mit Christian Härting rückt eine starke Persönlichkeit für diese Position nach.“

Fokus auf verstärkter Integration der Gemeinden im Verbandsgebiet 
Gerber will die Integration der Gemeinden der Region Innsbruck in den nächsten Jahren noch stärker forcieren: „Die Stärken und Besonderheiten der einzelnen Gemeinden bilden wunderbare Synergien und spiegeln die alpin-urbane Vielfalt unserer Region wider. Wenn der Nutzen und der Wert touristischer Entwicklungen für alle in der Region spürbar ist, dann fördert dies die Zusammenarbeit.“ Für den Obmann von Innsbruck Tourismus ist es wichtig, dass die Stimmen aller Stakeholder in den Gemeinden Gehör finden. Dazu sei eine zentrale Anlaufstelle und die Diversität der Gremien essenziell, die die Basis für einen aktiven Austausch legen. 

Weitere Informationen und die Mitglieder der einzelnen Gremien von Innsbruck Tourismus finden Sie hier.


Über Innsbruck Tourismus
Innsbruck Tourismus ist die offizielle Destinationsmanagementorganisation der Region Innsbruck, die sich von der Tiroler Landeshauptstadt über 40 Orte in ihrer Umgebung erstreckt – vom Inntal aufs Mieminger Plateau über Kühtai bis ins Sellraintal. Mit jährlich knapp 3,5 Mio. Nächtigungen (Stand 2019) zählt die Region Innsbruck mit zu den größten Tourismus Institutionen Österreichs und ist eine einzigartige Symbiose zwischen pulsierendem urbanem Raum und faszinierender alpiner Bergwelt. Vielfältiges Stadtflair und Sightseeing sind nur einen Atemzug von der nächsten Rad- oder Wandertour, dem nächsten Ski- oder Winterwandererlebnis entfernt. Die kostenlose Gästekarte Welcome Card ist der Schlüssel zur grenzenlosen Vielfalt der Region: Mit der kostenlosen Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel können hoch und quer zahlreiche Highlights nachhaltig und komfortabel erlebt werden. Für die rund 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steht der Gast im Mittelpunkt ihres Denkens und Handelns. Durch ihre Begeisterung für den alpin-urbanen Raum vermitteln sie ihren Gästen, wofür das eigene Herz schlägt, und bereiten somit immer wieder aufs Neue unvergessliche Urlaubserlebnisse im Einklang mit Mensch und Natur. Mit seinen insgesamt 12 Tourismus Informationen ist Innsbruck Tourismus nah bei seinen Gästen, mitten im Geschehen und am Puls der Zeit – ein Dreh- und Angelpunkt für authentische Geschichten und persönliche Impressionen von lokalen Charakteren, die sich auf dem beliebten Blog und den sozialen Kanälen unter #myinnsbruck wiederfinden.

Weiterführende Links
Blog: www.innsbruck.info/blog
Facebook: www.facebook.com/Innsbruck
Instagram: www.instagram.com/innsbrucktourism  
Twitter: twitter.com/InnsbruckTVB     
YouTube: www.youtube.com/user/InnsbruckTVB  
Pinterest: www.pinterest.at/innsbrucktvb/_created


...
weiter lesen

Fotos, 300 dpi


Christian Härting (Bürgermeister Telfs, Mitte) ist neu gewählter Vertreter der Gemeinden ...weiter

Stichworte

Unternehmenskommunikation

Medienkontakt

Rafaela Bodner, MA
ProMedia
Brunecker Str. 1
6020 Innsbruck
t: +43 512 214004-22
m: +43 664 8342425
www.newsroom.pr
rafaela.bodner@pro.media

Rückfrage-Hinweis

Victoria Dutter, MA
Innsbruck Tourismus
Burggraben 3
6020 Innsbruck
t: +43 512 53 56 - 550
www.innsbruck.info
v.dutter@innsbruck.info

Karte

Anschrift

Brunecker Str. 1
Innsbruck, Österreich
Telefon: +43 512 214004

newsroom@pro.media
www.pro.media

Social Media

News per email

Sie wollen per Newsletter immer top aktuell informiert werden? Dann sind Sie hier goldrichtig!

Newsletter

ProMedia