Das größte Trailrunning-Event Österreichs geht in die 6. Runde

In knapp vier Wochen von 09. - 12.09.2021 lädt das adidas TERREX Innsbruck Alpine Trailrun Festival (IATF) zu dem TOP Trend Sport Event wieder in die Hauptstadt der Alpen. Das IATF ist Österreichs größtes Trailrunning-Event und zählt nach nur fünf Jahren zu den zwei größten Trailrunning-Events im DACH-Raum. 2020 war das Event eines der wenigen Laufsport-Großevents, das mit einem ausgeklügelten Sicherheitskonzept erfolgreich durchgeführt werden konnte. Heuer lässt das Event neben dem bewährten Sicherheitskonzept mit einigen Neuerungen aufhorchen.

Datum: 19.08.2021
Ort: Innsbruck
Ressorts: Events, Sport, Sport - Laufen
Kunde: Laufwerkstatt

„Das IATF hat sich innerhalb weniger Jahre zum mit Abstand größten Trailrunning-Event Österreichs etabliert und gehört heute zu den Top-Trailrunning-Events in Europa. Ich freue mich über dieses tolle Aushängeschild eines nachhaltigen Outdoor-Tourismus in unserer Region“, so Landeshauptmannstellvertreterin Ingrid Felipe. Stadträtin Elisabeth Mayr zeigt sich ebenfalls begeistert: „Im vergangenen Jahr haben sich 4.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus über 60 Nationen für die Teilnahme am Trailrun-Festival registriert.“

„Die Bedeutung des Innsbruck Alpine Trailrun Festivals spiegelt sich auch im Tourismus wider, trägt das Event durch die Internationalität und die Anzahl der Nächtigungen doch maßgeblich zur Wertschöpfung in der Region Innsbruck bei. Die Bilder unserer einzigartigen alpin-urbanen Vielfalt, die während der Event-Tage in die Welt hinausgetragen werden, inspirieren und erwecken Urlaubsfreude. Vor Ort erleben sowohl die Teilnehmerinnen und Teilnehmer als auch ihre Begleitpersonen die sportlichen Vibes des Festivals und das alpin-urbane Lebensgefühl, das die Region Innsbruck so besonders macht“, freut sich Karin Seiler, Geschäftsführerin von Innsbruck Tourismus, über das auch wirtschaftlich wichtige Eventformat. 

Von EinsteigerInnen bis zu den Profis
Auch dieses Jahr lassen die attraktiven Strecken die Herzen sowohl von UltraläuferInnen als auch Trailrun-EinsteigerInnen höherschlagen. „Die Trailrunner können sich wie jedes Jahr auf große Herausforderungen freuen“, so Alexander Pittl, Geschäftsführer der Laufwerkstatt und Organisator des IATF. Die Läufe mit den verschiedenen Distanzen von 7 km bis 110 km sind über das gesamte Wochenende verteilt und werden am Donnerstagabend mit dem K7 Night- und erstmals auch mit dem Businesstrail eingeleitet. Pittl erläutert: „Gleiche Strecke, neue Wertung. Mit dem K7 Business Trail dürfen sich alle KollegInnen gemeinsam in den Feierabend ,laufen‘“. Er eignet sich perfekt als After-Work Run für alle Unternehmen, Organisationen und Institutionen. Gestartet wird in 3er-Teams und er ist das perfekte Feierabend-Abenteuer für die Work-Life-Balance. 

Am Freitag bzw. Samstag folgen die langen Distanzen K110, K85, K65 und K42 und am Sonntag bilden die zwei kürzeren Distanzen K25 und K15 den krönenden Abschluss.

adidas TERREX Athlet Moritz auf der Heide freut sich auf das bevorstehende Innsbruck Alpine Trailrun Festival. „Es ist wieder eine Freude, in meiner Wahlheimat Innsbruck an den Start zu gehen und die raffiniert gewählten Routen zu laufen“, so der Sportler. Moritz auf der Heide zählt zu den Top-Startern im Trailmarathon (K42) am Freitag. Beim Pitz Alpine Glacier Trail vor knapp zwei Wochen belegte der Deutsche den zweiten Rang und ist somit Führender der Golden Trail National Series (GER/AUT/CH). 

Auf die Trailrunner von morgen wartet am Freitagnachmittag des Laufwochenendes ein spielerischer, leichter und witziger Trail in der Olympiaworld Innsbruck. Ziel dabei ist es, den kleinen Füßchen ein Abenteuer auf einer kurzen Strecke mit hügeligem Untergrund zu bieten und sie so in die Welt des Trails einzuführen. Der Kids Trail ist für Kinder von 3 bis 10 Jahren geeignet.    

Abwechslung ist garantiert
Hermann Nagiller, Geschäftsführer des Sparkassen-Landesverbandes, freut sich auf ein sportliches und ereignisreiches Festival: „Die kleinen Abstecher in die Olympiaworld von Innsbruck und die Altstadt von Hall bieten nicht nur LäuferInnen ein breites Maß an Abwechslung. Auch ZuschauerInnen und Fans dürfen sich beim IATF21 über ein vielfältiges Rahmenprogramm freuen.“ So haben Freunde und Familie der LäuferInnen die Möglichkeit, ihre SportlerInnen mittels Cheering Bus (Hop-On/Hop-Off) an verschiedenen Stationen anzufeuern und zu unterstützen. Am Veranstaltungsgelände wartet die IATF-Expo mit den neuesten Trends und Produkten der Outdoor-Industrie.

Alle Informationen und die Anmeldung unter www.innsbruckalpine.at

Landeshauptmannstellvertreterin Ingrid Felipe zur Bedeutung des IATF für Innsbruck und Tirol

Stadträtin Elisabeth Mayr zur Entwicklung des IATF

Karin Seiler, Geschäftsführerin von Innsbruck Tourismus, zu Innsbruck als Standort für das IATF

Alexander Pittl, Organisator des IATF, über die Strecken und den Ablauf