Bis zu den Weltmeisterschaften sind es noch 111 Tage, und just an diesem Tag wurde die offizielle Countdown-Uhr auf der Maria-Theresien-Straße in Innsbruck vorgestellt. „Das Land Tirol ist bereit für dieses Event und wir freuen uns darauf, diese Weltmeisterschaften mit Strahlkraft hier bei uns auszutragen. Ich bin davon überzeugt, dass die Bilder, die in die Welt hinausgehen werden, einmal mehr zeigen, welche Gastgeberqualitäten Tirol zu bieten hat. Zudem dürfen wir während der WM rund 60 Nationen aus aller Welt bei uns willkommen heißen. Von Neuseeland über Hong Kong und Kenia bis hin zu Argentinien und Chile sind zahlreiche Nationen vertreten“, betont Landeshauptmann Anton Mattle.

Die aufgestellte Uhr wird von nun an das Innsbrucker Stadtbild zieren. „Besucher:innen der Maria-Theresien-Straße – eine der am meisten frequentierten Straßen Österreichs – werden darauf aufmerksam gemacht, dass die Berglauf- und Trailrunning-WM im Juni in Innsbruck und Stubai stattfinden wird. Ich finde es sehr wichtig, mit dieser Countdown-Uhr auch die Innsbrucker:innen bzw. Tiroler:innen miteinzubeziehen und gemeinsam mit ihnen auf die Heim-WM hinzufiebern“, so Georg Dornauer, 1. Landeshauptmann-Stellvertreter und Sportlandesrat.

Innsbrucks Bürgermeister Georg Willi freut sich schon jetzt auf das Großereignis im Juni: „Die Sportstadt Innsbruck bietet für diese Weltmeisterschaften die perfekten Gegebenheiten. Wir müssen keine künstlichen Anlagen errichten, sondern nutzen unsere atemberaubende Naturkulisse. Dass bereits 1.200 Sportlerinnen und Sportler angekündigt wurden, zeigt, dass die WM ein besonderes Highlight wird. Und der Countdown mitten in Innsbruck wird sicherlich schon im Voraus das Interesse am Trailrunning in der Bevölkerung wecken.“

Für Elisabeth Mayr, Sportstadträtin Innsbruck, sind die Weltmeisterschaften perfekt aufgehoben in der Region: „Die Trailrunning- und Berglauf-Weltmeisterschaften fügen sich perfekt in die Reihe an Sportgroßveranstaltungen ein und passen zum Profil der Sportstadt Innsbruck. Schaut man sich die Strecken an der Nordkette, dem Elfer oder entlang der Kalkkögel an, sieht man, dass die Region wie gemacht ist für eine solche Veranstaltung.“

Alexander Pittl, OK-Chef der WMTRC 2023, ist davon überzeugt, dass die beiden Gastgeberregionen nachhaltig von der WM profitieren werden: „Bessere Voraussetzungen für Trailrunning und Berglauf als wir sie hier haben, sind nur schwer anderswo zu finden. Und nicht nur die Athlet:innen können die WM hautnah miterleben. Ob direkt an den Strecken, auf der Expo oder beim bunten Rahmenprogramm: Zuschauern aus nah und fern wird einiges geboten.“

„Was diese Weltmeisterschaften so besonders machen wird, ist die einzigartige Kombination aus alpin und urban. Innsbruck mit seiner unmittelbaren alpinen Umgebung macht Sportgroßveranstaltungen wie die WMTRC 2023 für die Sportler, alle Sportbegeisterten und Besucher zu einem einzigartigen Erlebnis“, betont Peter Paul Mölk, Obmann von Innsbruck Tourismus.

Auch im Stubai blickt man den Weltmeisterschaften mit Vorfreude entgegen: „Wir bewerben das Stubaital als Nummer Eins-Wanderdestination im Alpenraum. Die Berglauf- und Trailrunning-Weltmeisterschaften geben uns Gelegenheit, diese Kompetenz unter Beweis zu stellen“, so Adrian Siller, Obmann vom Tourismusverband Stubai Tirol.

Dass diese WM ideal zu Tirol passt, unterstreicht auch die deutsche Wahl-Tirolerin Rosanna Buchauer, Tirol-Werberin und WM-Fünfte 2022: „Wir haben in 111 Tagen die Möglichkeit, Tirols Vielfalt zu präsentieren und unsere Berglandschaft in Szene zu setzen. Bergsport und Sportgroßveranstaltungen liegen in unserer DNA und ich freue mich schon sehr darauf, dass wir das mit dieser WM ein weiteres Mal unter Beweis stellen können.“

Heike Kiesling, Geschäftsführerin Innsbruck Marketing, sieht in der Trail-Running-WM eine perfekte Übersetzung von alpin urbaner Lebensfreude, der Identität von Innsbruck. Die Countdown Uhr macht alle, die die Stadt bewohnen, beleben und besuchen auf das einmalige Großereignis aufmerksam: „Ein vielfältiges Rahmenprogramm macht diese WM mit ihrem alpinen Sportflair mitten im Herzen der Stadt sicherlich zu einem spannenden Impuls und einer Bereicherung für unsere Landeshauptstadt. In 111 Tagen können sich Einheimische wie Besucher:innen und Sportler:innen aus der ganzen Welt ein Bild davon machen.“

Weitere Informationen rund um die WMTRC 2023 auf der offiziellen Website, sowie auf Facebook, Instagram und LinkedIn.

Die World Mountain and Trail Running Championships 2023 werden von 6. bis 10. Juni in Innsbruck-Stubai ausgetragen. Erwartet werden rund 1400 Teilnehmer:innen aus 60 Nationen. Direkt zuvor findet von 1. bis 4. Juni das Innsbruck Alpine Trailrun Festival (IATF) statt.
...
weiter lesen

Fotos, 300 dpi


(v.l.) Alexander Pittl (OK-Chef WMTRC 2023), LH Anton Mattle, Philipp Ausserhofer ...weiter

Medienkontakt

Mag. Jennifer Plattner
ProMedia
Brunecker Str. 1
6020 Innsbruck
t: +43 512 214004 - 17
m: +43 664 5208373
www.newsroom.pr
jennifer.plattner@pro.media

Rückfrage-Hinweis

Egon Theiner
WMTRC 2023 Innsbruck-Stubai
Klammstraße 116
6020 Innsbruck
m: +43 676 4168009
www.innsbruck-stubai2023.com/
egon.theiner@innsbruck-stubai2023.com

Karte

Anschrift

Brunecker Str. 1
Innsbruck, Österreich
Telefon: +43 512 214004

newsroom@pro.media
www.pro.media

Social Media

News per email

Sie wollen per Newsletter immer top aktuell informiert werden? Dann sind Sie hier goldrichtig!

Newsletter

ProMedia

powered by webEdition CMS