Ob von Innsbruck nach Bozen oder von Lienz nach Brixen: „Wir laden Klein und Groß ein, die drei Euregio-Länder Tirol, Südtirol und Trentino im Rahmen des dritten Euregio-Mobilitätstages noch besser kennenzulernen“, betonen LH Günther Platter und Südtirols LH Arno Kompatscher.

Europaregion und deren Mehrwert erleben
„Der Erfolg der vergangenen zwei Jahre bestätigte uns darin, diesen gemeinsamen Mobilitätstag fortzuführen. Mindestens zwei Mal im Jahr soll es auch künftig einen derartigen Aktionstag geben. Denn damit lässt sich die Europaregion erlebbar machen und die Bevölkerung profitiert von einem tatsächlichen Mehrwert“, ist LH Platter überzeugt.

Nachhaltige Mobilität in der Euregio
Der Mehrwert, der sich der Bevölkerung durch die Europaregion bietet, sei vor allem in Sachen Mobilität hervorzuheben: „Mit der grenzüberschreitenden Mobilitätsaktion am ersten Adventsamstag bieten wir auch heuer wieder in der Europaregion die Möglichkeit, entspannt in der ohnehin stressigen Vorweihnachtszeit öffentlich zu reisen. Das Zusammenwachsen einer Europaregion ist auch dadurch geprägt, wie die Menschen sich innerhalb der Region bewegen können. Der Ausbau und das Zusammenspiel des öffentlich Verkehrs spielt dabei eine wesentliche Rolle“, so LHStvin Ingrid Felipe.
Alexander Jug, Geschäftsführer des VVT, betont: „Dies ist eine einmalige Möglichkeit, die Europaregion bequem, sicher und staufrei erkunden zu können. Gleichgültig, ob eine Shopping-Tour, ein Ausflug oder ein Besuch auf einem der Weihnachtsmärkte in der Europaregion – am 1. Dezember ist der ideale Zeitpunkt dafür. Die wesentlichen Informationen finden alle Öffi-Nutzerinnen und Öffi-Nutzer in der SmartRide-App.“

Neben der kostenlosen Anreise gibt es heuer auch die Möglichkeit, die Seilbahnen Ritten,  Kohlern, Vöran, Mölten und Meransen und die Rittner Schmalspurbahn in Südtirol kostenlos zu nützen. Im Trentino gilt dies für die Seilbahnverbindung Trient-Sardagna.

Über den Euregio-Mobilitätstag
Voraussetzung: Semester-, Jahres- oder SeniorInnentickets des regionalen öffentlichen Personennahverkehrs oder der EuregioFamilyPass (Tiroler Familienpass mit gemeinsamer EuregioFamilyPass-Rückseite); Informationen: www.vvt.at und www.familypass.eu.

Kostenlose Fahrtmöglichkeit mit allen Nahverkehrszügen und Bussen. Ausgenommen von der Aktion sind Fernverkehrszüge der ÖBB und DB wie Railjet-, Eurocity- und Intercityzüge (ICE) sowie Frecciargento.

Fahrplan-Infos
Informationen zum Fahrplan finden sich online unter www.vvt.at (Tirol mit Zugverbindungen nach Südtirol), www.sii.bz.it (Südtirol mit Zugverbindungen bis Innsbruck und Lienz) sowie www.ttesercizio.it (Trentino).

Über den EuregioFamilyPass
Der Tiroler Familienpass wurde 2017 zum EuregioFamilyPass und umfasst zahlreiche Angebote aus allen drei Landesteilen. Über 700 Vorteilsgebende, von Freizeiteinrichtungen bis zu Geschäften in der ganzen Europaregion, bieten Vergünstigungen für FamilienpassinhaberInnen. Alle Informationen zum Familienpass sind online unter www.familienpass-tirol.at und www.familypass.eu.

Weitere Informationen zum Euregio-Mobilitätstag finden Sie unter www.europaregion.info/aktionstag.


...
weiter lesen



Fotos, 300 dpi


Südtirols LH Arno Kompatscher und Tirols LH Günther Platter (hintere Reihe, ...weiter

Videodetails

Veröffentlichung Datum23.11.2018
NutzungsrechteLand Tirol / Raggl

Medienkontakt

Andreas Taschler, BA
ProMedia
Brunecker Str. 1
6020 Innsbruck
t: +43 512 214004-15
m: +43 664 88 53 93 99
www.newsroom.pr
andreas.taschler@pro.media

Rückfrage-Hinweis

Thomas Bonora
Verkehrsverbund Tirol GesmbH
Sterzinger Straße 3
6020 Innsbruck
t: +43 512 575858-33
m: +43 699 12454227
www.vvt.at
t.bonora@vvt.at

Karte

Anschrift

Brunecker Str. 1
Innsbruck, Österreich
Telefon: +43 512 214004

newsroom@pro.media
www.pro.media

Social Media

News per email

Sie wollen per Newsletter immer top aktuell informiert werden? Dann sind Sie hier goldrichtig!

ProMedia