Das ganze Jahr über regen Erlebniswelten und Museen mit ihren wundersamen Exponaten zum Schauen und Staunen ein. Allen voran die Swarovski Kristallwelten im rund 15 km von Innsbruck entfernt liegenden Wattens. Menschen jeden Alters lieben die zauberhaft ausgestalteten funkelnden Wunderkammern, die auch auf einer speziellen Kindertour erkundet werden können. Im Spielturm laden vier Ebenen zum Klettern, Schaukeln oder Erforschen ein, ein Spielplatz im Freien steckt ebenfalls ganzjährig voller „Action“.

Das „Abenteuer Hören“ steht in der interaktiven Erlebniswelt Audioversum in Innsbruck im Mittelpunkt, wenn man im Schreiraum die eigene Stimme auslotet oder auf eine spannende Klangreise geht. Stubenfliegen erzählen, als „schwarze Mander“ bezeichnete Bronzefiguren werden lebendig, und Workshops richten sich an die ganze Familie – dieser Auszug aus dem familiengerechten Programm der Tiroler Landesmuseen zeigt, dass in den fünf dazugehörigen Häusern Wert auf spannende und altersgerechte Kulturvermittlung gelegt wird. Wobei etwa die Krippenausstellung im Tiroler Volkskunstmuseum oder die überlebensgroßen Bronzefiguren in der Innsbrucker Hofkirche auch ganz ohne Führung kleine und große Kinder faszinieren werden.

Schlossfräuleins und edle Ritter warten bei den Kinderführungen in Schloss Ambras auf Besucher, und beim alljährlichen Schlossfest am 15. August feiern Musikanten, Akrobaten, Stelzengeher und ein begeistertes Publikum ein farbenprächtiges Renaissancefest. „Familientag“ heißt es immer sonntags in der Innsbrucker Hofburg, wenn Kinder mit Begleitpersonen freien Eintritt genießen bzw. um 14 Uhr zur Kinderführung gebeten wird. Erlebnisreich gestaltet sich auch ein Besuch in der Glockengießerei Grassmayr, in der das mit dem Österreichischen Museumspreis ausgezeichnete Glockenmuseum zum klangvollen Erleben lädt. „Tierisch gut“ lautet der Kommentar beim Besuch im Alpenzoo Innsbruck, dem größten Themenzoo der Welt, der zu jeder Jahreszeit spannende Einblicke in die Tierwelt des Alpenraums bietet. Ebenfalls ganzjährig geht es hoch hinauf – nämlich in den Kletterhallen der Region Innsbruck, zu denen das neue spektakuläre Kletterzentrum Innsbruck ebenso zählt wie die Bergstation in Telfs. Allen BMX- und Skateboard-Begeisterten steht mit der Skatehalle Innsbruck Österreichs größte Indoor-Trendsporthalle zur Verfügung.

SOMMER IST’S: RAUS IN DIE NATUR!

Das Abenteuer ruft in der Region Innsbruck zum Beispiel im Muttereralmpark, der sich selbst als „Abenteuerberg“ bezeichnet. Kein Wunder, dort darf nämlich auf 7.000 m2 nach Herzenslust getobt und gespielt werden. Etwa am Abenteuerspielplatz mit dem Zauberwasser, in den Bäumelhäusern in luftiger Höhe oder beim Geocaching. Abenteuerlich fühlt sich die ganze Familie auch bei der Abfahrt mit den Mutterer Mountain Carts oder im Bikepark Innsbruck auf der Muttereralm. Vom Kids- und Beginner Park bis zum Pump Track finden alle ihre Idealstrecke – und auch Eltern haben die Chance ihren Kids hinterher zu flitzen.

Im „Ferienparadies“ herrschen für Kinder und Jugendliche paradiesische Zustände, und zwar beim Animationsprogramm für Kinder und Jugendliche am Natterer See. Die Kleineren lieben Indianerland, Kinderolympiade und das Spielen mit neu gewonnenen Freunden. Ein kundiges Betreuerteam kümmert sich um die kleinen Abenteurer. Jugendliche schätzen Sport und Action, die im Ferienparadies Natterer See geboten werden. Und alle, alle sind begeistert vom Aqua Park mit Riesenrutschen, Trampolin oder der Area für Wasservolleyball. Gäste der Region Innsbruck genießen all diese Leistungen für Kinder und Jugendliche kostenlos (Juni – September).

„Wie lange dauert es noch?“ Diese Frage steht oft zwischen der Familie und dem ersehnten Wanderziel. Kein Problem, wenn eine der zahlreichen familienfreundlichen Almen der Region Innsbruck angesteuert wird. Am Rangger Köpfl etwa sind einige Wege auch mit Kinderwägen befahrbar, und auf dem dortigen Geisterwanderweg sorgen die lustigen „Baumbarts“ mit ihren Geschichten für kindliche Wanderlust. Auf anderen Almen wie der Arzler Alm ziehen Spielplätze und Streicheltiere die jüngsten Gäste in ihren Bann. Am Mieminger Plateau ist eine Fahrt mit dem kleinen Dampfzug Mini Dampf der beste Grund für eine schöne Wanderung.

WINTERSPASS IM SCHNEE

Wenn winterweiß und himmelblau die dominierenden Farben sind, mit denen sich das Glitzern des Schnees mischt, dann ruft das winterliche Outdoor-Vergnügen. Zahlreiche Skischulen sorgen dafür, dass die jüngsten Gäste sowie Anfänger zu Pistenflitzern werden. So wie im Kinderland Grünberg am Mieminger Plateau, das mit Zauberteppichen, Rodelstrecke und Erlebnisspielplatz zum Rundum-Schneeerlebnis einlädt. Das Maskottchen Hermi der lokalen Skischule begleitet die ersten Gehversuche auf Skiern. Familienfreundlich präsentiert sich der Muttereralmpark auch im Winter: in Kinderland und Märchenwald machen die ersten Bögen im Schnee richtig Spaß. Im Kühtai bittet „Resi, die schnellste Kuh“ zur Kids-Ski-Rallye, und im Kids Club Kühtai wartet ein Kindergarten auf die Kleinsten, während im BOBO Kinderland Skifahren mit viel Spiel und Spaß erlernt wird.

Oder wie wär’s mit einer winterlichen Familien-Lama-Wanderung auf dem Mieminger Plateau? Die ganze Familie erfreut sich auch an einer Rodelpartie, vielleicht auf einer der schönen Naturrodelbahnen der Region Innsbruck. Da geht’s entweder zu Fuß durch den Winterwald, etwa zur Gleirscher Alm im Sellraintal. Oder man gondelt mit der Muttereralmbahn bequem in die Höhe, bevor es nach einem Abstecher auf den Spielplatz mit der Rodel talwärts geht.

WOHNEN FÜR FAMILIEN

In der Region Innsbruck wählen die Gäste unter zahlreichen familienfreundlichen Unterkünften: vom Campingplatz wie dem vielfach ausgezeichneten Ferienparadies Natterer See über Urlaub am Bauernhof oder im Ferienapartment bis zum Hotel wie dem Familien-Landhotel Stern. Spezielle Familien-Packages bündeln Erlebnisse für Kinder, Eltern und Großeltern mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis zum Gesamt-Urlaubserlebnis. 

...
weiter lesen

Fotos, 300 dpi


Auch das Wandern gehört zu einem Familienurlaub dazu.

Stichworte

Sommer, Winter, Tradition & Brauchtum, Skifahren, Wandern, Klettern, Bike, Aktiv im Schnee

Medienkontakt

Barbara Plattner, MA
ProMedia
Brunecker Str. 1
6020 Innsbruck
t: +43 512 214004 - 17
m: +43 664 88 53 93 94
f: +43 512 214004-37
www.newsroom.pr
barbara.plattner@pro.media

Rückfrage-Hinweis

Alexandra Sasse MA
Innsbruck Tourismus
Burggraben 3
6020 Innsbruck
t: +43 512 59850-124
www.innsbruck.info
a.sasse@innsbruck.info

Karte

Anschrift

Brunecker Str. 1
Innsbruck, Österreich
Telefon: +43 512 214004

email@newsroom.pr

 

Social Media

News per email

Sie wollen per Newsletter immer top aktuell informiert werden? Dann sind Sie hier goldrichtig!

ProMedia