„Einsteigen und Innsbruck entdecken“ – so lautet die Devise für Gäste, die mindestens zwei Nächte in der Region Innsbruck Urlaub machen. Der Schlüssel dazu ist die Welcome Card: Die Gästekarte, die die Urlauber direkt beim Vermieter erhalten, ist zugleich das Ticket für alle Busse und Bahnen zwischen den einzelnen Orten der Destination Innsbruck und ab 1. Mai 2020 neu auch für den öffentlichen Verkehr in der Stadt.

Schon bislang erhielten Gäste mit der Welcome Card zahlreiche Vergünstigungen im Rahmen ihres Aufenthalts, wie beispielsweise Ermäßigungen für Schwimmbadeintritte oder Badeseen sowie die Teilnahme am Bergwanderprogramm. Auch die VVT-Linien (Verkehrsverbund Tirol) rund um die Landeshauptstadt, auf den Mittelplateaus, im Inntal und Sellraintal, waren schon in den Leistungen der Welcome Card integriert. Neu ist, dass ab Mai 2020 auch der öffentliche Verkehr in der Innenstadt, also alle Linien der Innsbrucker Verkehrsbetriebe (IVB), mit der Welcome Card genutzt werden können.

Die Integration des öffentlichen Verkehrs macht die Welcome Card nun auch zum Mobilitäts-Ticket für die Fülle von Erlebnissen, die die Region bereithält. „Mit der Welcome Card 2020 setzen wir einen weiteren Schritt, die Region Innsbruck als innovative und ökologisch zeitgemäße Urlaubsdestination zu vermarkten. Durch die Integration des gesamten öffentlichen Verkehrs, das heißt ab Mai 2020 inklusive auch aller Linien der Innsbrucker Verkehrsbetriebe, steigt die Erlebnisqualität für unsere Gäste deutlich. Sie können einfach und unkompliziert aus der Angebotsfülle der ganzen Destination schöpfen. Und dies macht Lust darauf, den Urlaub zu verlängern, was unserer strategischen Zielsetzung entspricht“, freut sich Karin Seiler-Lall, Geschäftsführerin von Innsbruck Tourismus, über diese österreichweit einzigartige Initiative einer Landeshauptstadt.

Sie  präzisiert: „Die Gäste fahren nicht kostenlos! Es erfolgt eine Vergütung von Innsbruck Tourismus an VVT und IVB für diese Fahrten. Die Beförderungsleistungen werden also durch die Wertschöpfung, die durch die Gästenächtigungen in Innsbruck entsteht, finanziert“

Für Gäste ist vor allem der unkomplizierte Zugang wichtig: „Die Inklusivleistung bringt dem Gast einerseits einen großen Mehrwert für sein Urlaubsbudget. Genauso wichtig ist aber der komfortable Zugang zu dieser Leistung. Man braucht kein Ticket zu lösen oder einen Gutschein einzutauschen oder ähnliches. Mit der Welcome Card, die der Gast bei der Ankunft vom Vermieter erhält, kann die Entdeckungsreise sofort starten“, ergänzt Obmann Karl Gostner (Innsbruck Tourismus).

„Innsbruck wird von Gästen aus aller Welt als alpin-urbanes Urlaubsziel geschätzt. Dass die einmalige Symbiose aus Stadt und Bergen nun für alle Urlauber noch einfacher und unkomplizierter mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erlebbar wird, macht Innsbruck einmal mehr zum Vorreiter in Sachen nachhaltiger Mobilität“, so der Innsbrucker Bürgermeister Georg Willi.

„Für uns sind Gäste neben den Einheimischen eine weitere wichtige Zielgruppe. Urlauber nutzen den öffentlichen Verkehr meist zu anderen Zeiten als Einheimische, die zur Arbeit oder zur Schule fahren. Dass Urlaubsgäste aus aller Welt nun unkompliziert den städtischen Verkehr nutzen können, bringt so eine Auslastung vor allem in schwächeren Zeiten. Das ist ein Vorteil für alle“, so IVB-Geschäftsführer Martin Baltes.

„Die Tiroler Verkehrssituation kann nicht nur mit Fahrverboten verbessert werden. Es braucht auch attraktive Alternativen und Angebote im öffentlichen Verkehrsnetz, um den Umstieg, vor allem für Touristinnen und Touristen zu erleichtern. In zahlreichen Tourismusregionen konnten wir bereits Kooperationen verhandeln und umsetzen, sodass der öffentliche Verkehr für Gäste in diverse Tickets inkludiert wurde. Dass nun Innsbruck Tourismus, einer der größten Tiroler Tourismusverbände, hier ein Zeichen setzt und als erste österreichische Landeshauptstadt dieses Angebot für Gäste schafft, ist ein Meilenstein für nachhaltiges touristisches Wirtschaften und bringt eine Entlastung vom Individualverkehr“, so die verantwortliche Mobilitätslandesrätin LHStvin Ingrid Felipe.

„Für den Verkehrsverbund Tirol ist der Tourismus ein wichtiger Partner. Das umfassende Öffi-Angebot in Tirol mit einer sehr dichten und effizienten Vertaktung und attraktiven Tarifangeboten wäre ohne die enge Kooperation mit dem Tourismus nicht möglich. Davon profitieren nicht nur unsere Gäste, sondern auch die einheimischen Öffi-NutzerInnen. Die Möglichkeiten, die die neue Welcome Card den Gästen in Innsbruck bietet, ist ein weiterer wichtiger Meilenstein in unserer Gesamtstrategie, die öffentlichen Verkehrsmittel in allen Tiroler Regionen für Gäste zugänglich zu machen“, ergänzt Nicol Saxer (Leitung Vertrieb VVT).

Welcome Card, Welcome Card plus und Welcome Card Unlimited
Die Gästekarte Welcome Card erhalten Gäste ab einer Aufenthaltsdauer von zwei Übernachtungen bei teilnehmenden Betrieben. Neben zahlreichen Ermäßigungen wie beispielsweise für Schwimmbäder oder Badeseen ist sie vor allem auch Ticket für alle öffentlichen Verkehrsmittel im Verbandsgebiet. Gäste fahren damit als Ticket mit der ÖBB, den Bussen des VVT (Verkehrsverbund Tirol) und neu ab 1. Mai 2020 in Innsbruck mit allen Linien der Innsbrucker Verkehrsbetriebe (IVB) . Ab 3 Übernachtungen erhalten die Gäste die Welcome Card Plus, die zusätzlich Freifahrten mit ausgewählten Bergbahnen inkludiert. Die Kaufkarte Welcome Card Unlimited ist als „upgrade“ zur Welcome Card Plus erhältlich und beinhaltet den Eintritt zu einer Reihe von Tiroler Top-Attraktionen auch außerhalb der Destination Innsbruck, wie beispielsweise die James Bond Erlebniswelt 007 ELEMENTS in Sölden, die Swarovski Kristallwelten in Wattens oder den Stubaier Gletscher.
Weitere Informationen zu den Welcome Cards finden sich hier: www.innsbruck.info

...
weiter lesen

Fotos, 300 dpi


Freuen sich über die beispielgebende Mobilitätsinitiative: (v.l.) GF Karin Seiler-Lall (Innsbruck ...weiter

Stichworte

Unternehmenskommunikation

Medienkontakt

Mag. Astrid Schösser-Pichler
ProMedia
Brunecker Str. 1
6020 Innsbruck
t: +43 512 214004-13
m: +43 664 8342425
www.newsroom.pr
astrid.schoesser@pro.media

Rückfrage-Hinweis

Victoria Dutter, MA
Innsbruck Tourismus
Burggraben 3
6020 Innsbruck
t: +43 512 59 850 - 144
www.innsbruck.info
v.dutter@innsbruck.info

Karte

Anschrift

Brunecker Str. 1
Innsbruck, Österreich
Telefon: +43 512 214004

newsroom@pro.media
www.pro.media

Social Media

News per email

Sie wollen per Newsletter immer top aktuell informiert werden? Dann sind Sie hier goldrichtig!

ProMedia