Das Wintererlebnis in der Skiregion Innsbruck ist die geglückte Harmonie von Stadt und Berg. Neun Skigebiete mit 90 Liften und Seilbahnen breiten 260 Pistenkilometer aus. Im Ski Resort Kühtai, auf 2.020 m Höhe, liegen die Pisten quasi vor der Hoteltüre. Als höchstgelegener Skiort Österreichs bietet Kühtai seinen Gästen Schneesicherheit von Dezember bis Mitte April, sonnige Pisten und Loipen, aber auch Tiefschneeabenteuer für Tourengeher und Freerideer – und alles nur rund 30 Autominuten vom Stadtzentrum entfernt. Der KPark lässt das Herz von Snowboardern höher schlagen, sowohl Kids als auch Pros lieben Slopestyle, Superpipe und Obstacles unter strahlendem Winterhimmel.

Die Olympischen Winterspiele 1964 und 1976 sind eng mit der Axamer Lizum verbunden, die als Olympia Park sportliche Winterurlauber anzieht. Sowohl Carver als auch Snowboarder und Freerider lieben ihre „Lizum“, die mit dem Golden Roofpark und der neuen Funslope-Strecke zwei aktuelle Highlights für Freeskier, Snowboarder und Freestyler präsentiert. 27 spannende Elemente sorgen in der Funslope für den richtigen Kick, gemeinsam mit dem Golden Roofpark ist sie für das Spaß- und Action-Potenzial der Axamer Lizum zuständig.

Am Patscherkofel kommt keiner vorbei – so augenfällig erhebt sich der „sanfte Riese“ im Süden Innsbrucks. Die 2017 eröffnete neue Bahn befördert Skifahrer, Skitourengeher und alle, die Wintersonne und Schnee hautnah genießen möchten, in die Höhe. Eine kulinarische Stärkung auf der Sonnenterrasse, Winterluft schnuppern oder eine Winterwanderung: am Patscherkofel, im Vital Park für Genießer, breitet der Winter seine Schätze aus.

Als Playground für Familien positioniert sich das überschaubare Skigebiet Muttereralm, das sowohl von Mutters als auch von Götzens aus bequem erreichbar ist. Perfekte erste Schwünge, ein gemütlicher Familien-Skitag für Eltern und Kids und viel Spaß für Letztere. Dafür sorgen zwei Rodelbahnen, die auch sportlichen Ambitionen entgegenkommen sowie Snow Park und Kids Snow Park. Wer die Piste mit dem Snowbike erobern möchte, ist im Bikepark Innsbruck auf der Muttereralm richtig. Leicht erlernbar und ausgesprochen unterhaltsam, eignet sich Snowbiken für alle Altersgruppen. Rasant sind die Fatbiker im Bikepark Innsbruck unterwegs, die auch bei einer von der Snow Bike School geführten Touren dabei sein können.

Als Freeride-Lounge und höchste Sonnenterrasse von Innsbruck zieht die Nordkette Einheimische wie Gäste magisch an. Direkt vom Stadtzentrum aus erobern die Nordkettenbahnen die auf rund 2.000 Höhenmetern gelegenen Bergstationen. Adrenalin pur heißt es für Freerider in der Hafelekarrinne (70 % Gefälle), im Skylinepark geht es erholsamer zu. Für schnelleren Herzschlag sorgt aber auch der grandiose Blick auf die Stadt, während die Cloud 9 mit Iglubar und Relaxzone (Jänner – April) zum Chillen einlädt. Jeden Freitag heizen DJs beim Clubbing ordentlich ein. Ein Muss für alle Innsbruck-Besucher.

Zu den 9 Skigebieten, die mit 1 Skipass und mit dem Gratis-Zubringer zu erobern sind, gehören auch die für Familien und Anfänger idealen Pisten der Bergbahnen Oberperfuss am Rangger Köpfl sowie die Schlick 2000 im nahe gelegenen Stubaital. Hier kommen sowohl Alpin-Skifahrer als auch Langläufer, Rodler und Winterwanderer auf ihre Kosten. „On top“ liegt der Stubaier Gletscher, der ebenfalls zur Olympia SkiWorld Innsbruck gehört und seine Gäste auf beachtliche 3.210 Höhenmeter bittet.

Sportliche lieben die aktiven Seiten der Winterregion Innsbruck: Alpin-Ski, Langlaufen, Freeski, Snowboard und  Freestyle. Fun- und Snowparks sowie Pisten gibt es auch in der gemütlichen Familienausführung. Skitouren ziehen immer mehr Menschen in ihren Bann – im Skitourenparadies Sellraintal findet man ebenso lohnende Ziele wie im Kühtai oder am Mieminger Plateau.

Genießer spuren mit den Langlaufskiern die Loipen des weitläufigen Mieminger Plateaus oder statten dem nahe bei Innsbruck gelegenen Langlaufgebiet der Olympiaregion Seefeld einen Besuch ab (für Inhaber der Welcome Card gratis!). Zahlreiche Rodelbahnen laden auch bei Nacht zum unterhaltsamen Wintervergnügen. Wem das Glitzern der Sonne und das Knirschen des Schnees unter den Füßen Aktivität genug sind, der schaltet auf „Slow Winter“ und begibt sich auf eine ausgedehnte Winterwanderung. 

...
weiter lesen

Fotos, 300 dpi


In Kühtai kann man vom Hotel direkt auf die Piste.

Stichworte

Skifahren, Snowboard, Winter

Medienkontakt

Barbara Plattner, MA
ProMedia
Brunecker Str. 1
6020 Innsbruck
t: +43 512 214004 - 17
m: +43 664 88 53 93 94
f: +43 512 214004-37
www.newsroom.pr
barbara.plattner@pro.media

Rückfrage-Hinweis

Alexandra Sasse MA
Innsbruck Tourismus
Burggraben 3
6020 Innsbruck
t: +43 512 59850-124
www.innsbruck.info
a.sasse@innsbruck.info

Karte

Anschrift

Brunecker Str. 1
Innsbruck, Österreich
Telefon: +43 512 214004

email@newsroom.pr

 

Social Media

News per email

Sie wollen per Newsletter immer top aktuell informiert werden? Dann sind Sie hier goldrichtig!

ProMedia