An diesem Sonntag, den 3. Juli, erfolgte der Startschuss zur 68. Österreich Rundfahrt vor dem Tiroler Landestheater im Innsbrucker Zentrum. Auf der 186,2 Kilometer langen Strecke konnten sich 187 Profis aus den besten Teams der Welt messen. Die Strecke führte über Hall, Mils, Volders, Schwaz, Strass im Zillertal, Kramsach und Kufstein über das kleine deutsche Eck nach Salzburg hinein. Sieger der Etappe – mit nur 51 Hundertstel über vier Stunden – wurde der Italiener Nicola Ruffoni vom Team Bariani CSF, der damit das gelbe Trikot übernimmt. Bester Österreicher beim Sprint in Salzburg war Daniel Auer (Felbermayr Simplon Wels).

Erste Probe für Rad-WM 2018
Mit der ersten Etappe von Innsbruck nach Salzburg wurden zwei WM-Austragungsorte miteinander verbunden, Salzburg war 2006 Austragungsort der UCI Straßenrad-WM, die im September 2018 in Tirol stattfinden wird. Hier wird es an acht Wettkampftagen zwölf Bewerbe geben, alle Etappen werden dabei in Innsbruck enden.

Junge Talente schnuppern WM Luft
Die Österreich Radrundfahrt steht dieses Jahr unter dem Motto „Creating Heroes“ ein passender Titel auch im Hinblick auf die Rennrad-WM 2018. Dr. Karl Gostner, Obmann von Innsbruck Tourismus: „Wir wünschen uns, dass einige der jungen Fahrer, die bei der diesjährigen Österreich Radrundfahrt an den Start gehen, auch 2018 Teilnehmer der UCI Rad-WM sein werden. Der Start der Österreich Rundfahrt in Innsbruck ist ein kleiner Vorgeschmack auf die großen Rennen 2018.“

In punkto Radsportevents kann Innsbruck bereits heute auf einen reichen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Schon 31 Mal war die Stadt Start- oder Etappenort der Österreich Rundfahrt, in den Jahren 1988 und 2009 machte hier der legendäre Giro d‘Italia Halt.
Innsbruck positioniert sich mit der perfekten Lage in den Bergen und der Erfahrung in der Austragung von sportlichen Großevents (zum Beispiel Olympische Winterspiele 1964 und 1976, UEFA-Fußball-Europameisterschaft 2008) immer mehr als Zentrum des Radsports.

„Die Vorbereitungen für die Rennrad WM laufen auf Hochtouren. Künftig wird sich die Sportstadt der Alpen aber auch vermehrt den Mountainbikern öffnen und sich mit neuer Infrastruktur, eigenem Downhill-Cup und mithilfe bekannter Aushängeschilder des Sports verstärkt als ‚Bike City‘ positionieren“, so Karin Seiler-Lall, Geschäftsführerin des Innsbruck Tourismus.

Weitere Informationen zur Österreich Rundfahrt: http://www.oesterreich-rundfahrt.at/

 

 

...
weiter lesen

Fotos, 300 dpi


Mit der ersten Etappe von Innsbruck nach Salzburg wurden zwei WM-Austragungsorte ...weiter

Stichworte

Rennrad, Event, Bike,

Rückfrage-Hinweis

Karin Seiler-Lall
Innsbruck Tourismus
Burggraben 3
6020 Innsbruck
t: +43 512 59850
www.innsbruck.info
office@innsbruck.info

Karte

Anschrift

Brunecker Str. 1
Innsbruck, Österreich
Telefon: +43 512 214004

newsroom@pro.media

 

Social Media

News per email

Sie wollen per Newsletter immer top aktuell informiert werden? Dann sind Sie hier goldrichtig!

ProMedia