„Musik im Riesen“ 2019 mit Lokalkolorit und überregionaler Note

Das Kammermusikfestival „Musik im Riesen“ unter der künstlerischen Leitung von Thomas Larcher bringt von 22. bis 26. Mai 2019 wieder international bekannte Solisten und hochkarätige Ensembles aus dem Bereich der klassischen Musik zusammen. Das Oktett Knoedel repräsentiert in diesem Jahr neben den Interpreten von Zelenkas Messe und Aaron Pilsan das überregional bedeutende österreichische Musikschaffen.

Datum: 10.05.2019
Ort: Wattens
Ressorts: Events, Kultur, Musik
Kunde: D. Swarovski Tourism Services GmbH

Stilübergreifende Kammermusik
Anfang 2018 überraschte der Komponist, Fagottist, Zitherspieler und Elektroniker Christof Dienz mit der Nachricht von der Wiedervereinigung des Ensembles Knoedel. Dass die acht Musiker seit der Auflösung von DIE KNÖDEL im Jahr 2000 jeweils eigene Wege beschritten haben, aber nach wie vor einen frischen Zugang zu Klassik, Jazz und Volksmusik pflegen, demonstrieren sie bei ihrem Konzert am 23. Mai 2019 im Forum der Swarovski Kristallwelten und stellen in diesem Rahmen ihre neueste CD-Produktion vor.

Zu-Hause-Sein in der Musik
Der Pianist Aaron Pilsan gastierte zuletzt 2016 bei „Musik im Riesen“, damals gemeinsam mit dem Cellisten Kian Soltani, mit dem er vor kurzem auch das Album „Home“ veröffentlichte – eine Hommage an die Musik ihrer Heimat Österreich, aber auch an Musik, die unabhängig von ihrem Entstehungsort die Empfindung von Heimat weckt. In seinem Matineekonzert am 26. Mai 2019 in der Schleifhalle der Werkstätte Wattens spannt der junge Vorarlberger mit Solowerken von Joseph Haydn bis Karol Szymanowski einen Bogen von der Klassik hin zum Impressionismus. In diesem Jahr konnte er außerdem für eine Mitwirkung am Masterclass-Programm „Impuls“ gewonnen werden.

Jan Dismas Zelenka – ein über Jahrhunderte kaum beachtetes Werk
Seit knapp zwei Jahrzehnten bereichert der Choropax Kammerchor Wattens unter der Leitung von Ewald Brandstätter das Tiroler Musikleben mit Aufführungen, die barocke Sakralmusik ebenso miteinschließen, wie das zeitgenössische profane Musikschaffen. Mit ihrer Aufführung der letzten Messe des Bach-Zeitgenossen Zelenka beim Abendkonzert am 26. Mai 2019 in der Marienkirche Wattens, beschließen sie die 16. Auflage von „Musik im Riesen“ 2019. An ihrer Seite agieren vier im Bereich der sakralen Musik renommierte Sängerinnen und Sänger, ebenso mit enger Beziehung zu Tirol: die Sopranistin Maria Erlacher, der Altus Markus Forster, der Tenor Willi Rogl und der Bass Jakob Peböck. Den instrumentalen Part übernimmt das Marini Consort Innsbruck, das auf die Werke der Renaissance und des Barocks spezialisiert ist und diese in jeweils wechselnden Besetzungen zur Aufführung bringt.

Weitere Informationen zum gesamten Festivalprogramm unter kristallwelten.com/musik.

Tickets erhältlich bei allen oeticket Vorverkaufsstellen und auf www.oeticket.com.