Grün-Weiße Fanstimmung beim Testspiel-Turnier im Zillertal

„Lebenslang Grün-Weiß“ – dieses Motto war bei den ersten beiden Testspielen von Werder Bremen im Rahmen des Trainingslagers im Zillertal deutlich spürbar. Kein Wunder – sind doch rund 1.000 Fans der norddeutschen Fußballer gemeinsam mit der Mannschaft angereist. Getestet wurde gegen den WSG Swarovski Tirol und den Karlsruher SC.

Datum: 07.07.2019
Ort: Zell am Ziller
Ressorts: Chronik, Events, Sport, Tourismus
Kunde: Zillertal Tourismus

Von 4. bis 14. Juli trainiert Werder Bremen im Zillertal – bereits zum achten Mal findet das Sommertrainingslager in idealer Höhenlage zur Vorbereitung auf die kommende Saison statt. Beim ersten Testspiel-Turnier waren Fans der Grün-Weißen ebenso wie Anhänger von dem erst kürzlich aufgestiegenen WSG Swarovski Tirol, ehemals WSG Wattens, und dem Karlsruher SC im Parkstadion Zell am Ziller. 

Ein beliebter Anziehungspunkt außerhalb des Spielfelds war vor allem auch der Zillertal Truck, bei dem es nicht nur eine Autogrammstunde mit Werder Bremen Torwart Jiří Pavlenka, sondern auch jede Menge Infos rund um das Zillertal gab. 

Mit einem 1:0 holte Werder Bremen gegen WSG Swarovski den Sieg ein. Nicht so gut lief es mit einem 0:3 gegen den Karlsruher SC. Das nächste Testspiel spielt Werder Bremen gegen den SV Darmstadt am Samstag, den 13.07.2019 um 12:30 Uhr im Parkstadion Zell am Ziller.


Über das Zillertal 

Lage: Das Zillertal, eine Top-Destination im Herzen der Alpen, liegt im österreichischen Bundesland Tirol. Die Region gehört zu Österreichs führenden Urlaubszielen. Das breite und sonnige Tal erstreckt sich auf über 47 km und steigt dabei nur leicht an. Umringt von zahlreichen Dreitausendern beträgt die Gesamtfläche 1.098 km², über 40 Prozent davon nimmt der Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen ein. Seinen Namen verdankt das Tal dem Fluss Ziller, der Tal auswärts läuft und in den Inn mündet.

Aktiv am Berg und im Tal: Das Zillertal ist bekannt für seine hervorragenden Hütten und top-modernen Bergbahnen im Winter. In diesen Genuss kommen im Sommer auch Wanderer und Biker, denn sie müssen sich nicht immer auf die reine Muskelkraft verlassen, um die Gipfel der Zillertaler und Tuxer Alpen zu erreichen. Die Lösung sind die zehn Sommerbergbahnen, die mit der Zillertal Activcard in der Tasche täglich eine Berg- und Talfahrt gratis anbieten. Diese Karte ist der ideale Begleiter für alle, die das Tal mit seinen vier Ferienregionen von vorne bis hinten erleben möchten. Während man die ersten Höhenmeter einfach überfliegt, hat man Zeit die Natur zu bewundern und erkennt, was das Zillertal zu einer der beliebtesten Alpendestinationen macht. Die Karte gewährt dazu freien Eintritt in die sechs Freischwimmbäder, die freie Benutzung der meisten öffentlichen Verkehrsmittel der Region und bei zahlreichen Vorteilspartnern im und ums Zillertal erhält man mindestens 10 Prozent Ermäßigung. 

Hotels: Loslassen, Abschalten, Auftanken: Ganzheitlich ausgelegt und stets mit regionalem Bezug steht bei den Hotels der Verwöhn-Gedanke im Vordergrund. Im Zillertal gibt es rund 50.000 Betten, gut 15.000 davon haben vier bis fünf Sterne. Es gibt keine Hotelketten, die Hotels sind von Inhabern geführt und oftmals in Familienhand. 

Infrastruktur: Das Zillertal hat über 35.000 Einwohner in 25 Gemeinden. Die Orte sind über die Jahrhunderte gewachsen und haben sich in den letzten Jahrzehnten den Bedürfnissen der Gäste und der Einwohner zeitgemäß angepasst. Jährlich investieren die Betriebe hohe Summen in die Infrastruktur und den Komfort. Seit Jahren begeistert das Zillertal nationale wie internationale Gäste durch einen einzigartigen Mix aus Genuss, Natur und Komfort.

Interview: Florian Kohfeldt - Trainer Werder Bremen, 07.07.2019

Zillertal Tourismus: Bilderteppich | Werder Bremen Testspiele | 07.07.2019

Zillertal Tourismus: Fan - Interviews | Werder Bremen Testspiele | 07.07.2019

Interview Trainer Florian Kohfeldt