Über 100 Gemeinden beteiligen sich an der Europäischen Mobilitätswoche
Ein Fest fürs Klima in ganz Tirol

Von 16. bis 22. September wird die Europäische Mobilitätswoche gefeiert. Über 100 Tiroler Gemeinden beteiligen sich mit bunten Aktionen um ein Zeichen für umweltfreundliche Mobilität zu setzten. Auch die Tiroler Verkehrsunternehmen sind mit einer Öffi-Ticketaktion dabei.

Datum: 12.09.2019
Ort: Tirol
Ressorts: Freizeit, Umwelt, Verkehr
Kunde: Verkehrsverbund Tirol GesmbH

„Die Mobilitätswoche ist ein europaweites Fest fürs Klima und für sanfte Mobilität“ kündigt Mobilitätslandesrätin LHStv.in Ingrid Felipe an. „Unter dem heurigen Motto „Geh mit“ wird das zu Fuß gehen in den Mittelpunkt gesetzt. So gibt es zum Beispiel in Breitenbach GEHschenke für PendlerInnen, in Hochfilzen GEHspräche mit PolitikerInnen  und in Lans wird dazu aufgerufen: GEH lass dein Auto stehen! Durch Aktionen wie diese wird auf klimaschonende Mobilitätsalternativen aufmerksam gemacht und in den Gemeinden öffentlich thematisiert. Ich darf mich bei den ProjektpartnerInnen und den teilnehmenden Gemeinden für ihr Engagement für eine umweltfreundliche Mobilität bedanken“, so die Klimabündnis-Obfrau weiter. Klimabündnis und Land Tirol koordinieren die Mobilitätswoche in Tirol, die mit dem Autofreien Tag am 22. September endet.

Grenzenlos mobil am Euregio-Mobilitätstag
Ein Höhepunkt während der Mobilitätswoche wird der Euregio-Mobilitätstag sein, der am 21. September begangen wird. Alle InhaberInnen eines Euregio-FamilyPasses, eines VVT-Jahres-, SeniorInnen- oder Semestertickets sowie eines SchulPlus- oder LehrPlus-Tickets können an diesem Tag verschiedenste Nahverkehrsmittel in Nordtirol, Südtirol und im Trentino kostenfrei nutzen. „Dem Verkehrsverbund Tirol ist es ein besonderes Anliegen, der einheimischen Bevölkerung die Vorzüge und Möglichkeiten des öffentlichen Verkehrs ins Bewusstsein zu rufen. Deshalb freuen wir uns, im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche 2019 sogar eine grenzüberschreitende Ticket-Aktion anzubieten“, so der VVT-Geschäftsführer Alexander Jug.

Die Öffi-Ticketkation eröffne zahlreiche Möglichkeiten für einen Wochenendausflug über den Brenner, führt René Zumtobel von den ÖBB weiter aus: „Der Euregio-Mobilitätstag ist die ideale Gelegenheit für einen Ausflug mit der Bahn nach Südtirol. Besonders die beliebten Märkte in Brixen, Bozen oder Meran sind einen Besuch wert. Die kostenlose Anreise ist mit dem Stundentakt der S-Bahn zum Brenner schon mal gesichert“, so der Regionalleiter des ÖBB-Personenverkehrs in Tirol.

Radparade & Co. in Innsbruck
Auch in Innsbruck wird die Europäische Mobilitätswoche mit einem bunten Programm aufwarten. Die Innsbrucker Verkehrsbetriebe beteiligen sich ebenfalls an der Öffi-Ticketaktion. „Zusätzlich bieten wir am 19. September wieder unseren kostenlosen Stadtrad-Tag von 00:00 bis 24:00 Uhr an“, erzählt Andreas Jochmann von den IVB. „Die Mobilitätswoche bietet wichtige Impulse zum Hinterfragen eigener Lebensgewohnheiten. Nur eine Veränderung der eigenen Gewohnheiten macht einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz möglich, zum Beispiel durch das Umsteigen auf öffentliche Verkehrsmittel oder das Rad“, so Jochmann. Radbegeisterte kommen am Autofreien Tag, den 22. September, auf Ihre Kosten. In Innsbruck findet eine bunte Radparade statt – neun Kilometer freie Fahrt. Start ist um 17:00 Uhr vor dem Landestheater.

Alle Aktionen im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche finden Sie hier: https://www.mobilitaetswoche.at/site/projekte

Klimabündnis Tirol, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Lisa Prazeller | lisa.prazeller@klimabuendnis.at | 0512/583558-18

O-Ton LHStv.in Ingrid Felipe, Obfrau Klimabündnis Tirol.

O-Ton VVT-Geschäftsführer Alexander Jug.

O-Ton Ulrike Mariacher, Gemeinde Wattens.

O-Ton ÖBB-Regionalleiter René Zumtobel.

O-Ton Andreas Jochmann, IVB.