Thomas Larcher, international renommierter Komponist und künstlerischer Leiter von „Musik im Riesen“, pflegte mit Werner Pirchner (1940–2001) eine enge Freundschaft und musikalische Verbindung: „Er ist immer noch so präsent in den Herzen und Köpfen vieler Musiker und Zuhörer. Er war ein großartiger Jazzmusiker, ein faszinierender Komponist, ein Enfant terrible, ein gesellschaftlicher Aufrührer und Nachdenker, und das Ganze zusammen war das sogenannte Original Werner Pirchner. Er war jemand, der einfach wirklich musikalisch etwas zu sagen hatte, und das ist ganz selten.“ Pirchner, das erzählt Larcher oft, habe ihm musikalisch viel Unbekanntes eröffnet. Seine Plattensammlung war umfangreich und vielfältig, Gästen spielte er abende- und nächtelang Jazzplatten, Klassik aus allen Epochen, aber auch traditionelle Musik aus der ganzen Welt vor. Das passte gut zusammen: Auch Larcher hält Augen und Ohren offen, hegt ein tief gehendes Interesse für Musik, Literatur, Film und andere Künste und lässt diese Vielfalt auch in die Programme von „Musik im Riesen“ einfließen.

Musik für Ensemble und für Klavier solo
Am 13. Februar 2020 wäre Werner Pirchner 80 Jahre alt geworden. Seine Musik ist voller schöner Melodien und reich an Einfällen, sie ist fröhlich, unterhaltsam, ernst, traurig, lebt von mitreißenden Grooves und melancholischer Poesie. Das Kammermusikfestival „Musik im Riesen“ erinnert an ihn in zwei Konzerten am 21. und am 24. Mai 2020. Im Eröffnungskonzert am 21. Mai um 20 Uhr im Haus der Musik in Innsbruck dirigiert Kasper de Roo, auch er ein Wegbegleiter Pirchners, das Ensemble Windkraft – Kapelle für Neue Musik und I Virtuosi Italiani. Die „Kammer-Symphonie – Soirée Tyrolienne PWV 16“ komponierte Werner Pirchner 1980 als Theatermusik zu einem Stück von Otto Grünmandl, 1984 instrumentierte er sie für das Ensemble Kontrapunkte neu.

Wie groß die Bandbreite von Pirchners Schaffen ist, wird anhand einer weiteren Komposition im selben Konzert deutlich. Wo die Kammer-Symphonie auf den Klangkörper eines Kammerorchesters setzt, schöpft die „Birthday-Serenade PWV 34“ die Vielfalt des Klavierklangs aus. Die Uraufführung lag 1988 in den Händen von Thomas Larcher, 2020 tritt der junge Pianist Michael Schöch an, um diesen Geburtstagsgruß an Pirchner zum Klingen zu bringen. Schöch ist es auch, der im Rahmen des diesjährigen Masterclass-Programms „Impuls“ bei „Musik im Riesen“ mit Klavierschülern der Musikschule Wattens Klavierstücke aus Werner Pirchners Sammelwerk „Noten für die Pfoten PWV 60“ einstudiert. Das Ergebnis dieser intensiven Probenarbeit ist am 18. Mai 2020 um 19:30 Uhr im Forum der Swarovski Kristallwelten bei freiem Eintritt zu hören.

Das erste Klaviertrio bei „Musik im Riesen“
Das Klavier war aber nicht nur Soloinstrument in Pirchners Œuvre, er widmete sich auch mit Hingabe dem Klaviertrio. Die bedeutende Rolle, die diese Gattung in Werner Pirchners Schaffen spielte, wird bei „Musik im Riesen“ in einer Matinee am 24. Mai 2020, 11 Uhr, gewürdigt. Dazu hat Thomas Larcher zum ersten Mal ein Klaviertrio eingeladen. Das Eggner Trio spielte 2016 eine CD mit allen Klaviertrios von Werner Pirchner ein. Eines davon, „Wem gehört der Mensch …? PWV 31“ von 1988, setzt es bei seinem Auftritt im Swarovski Business Building Brandtgut in Beziehung zu Werken von Bedřich Smetana, Haimo Wisser und Robert Schumann.

Weitere Informationen zum Programm von „Musik im Riesen“ 2020 unter kristallwelten.com/musik. Tickets erhältlich bei allen oeticket Vorverkaufsstellen, im oeticket Center Innsbruck, Tel. +43 512 341034, und auf oeticket.com.
...
weiter lesen


Fotos, 300 dpi

Am 13. Februar 2020 wäre Werner Pirchner (Bild) 80 Jahre alt geworden. Der künstlerische Leiter Thomas Larcher widmet dem Tiroler Jazzmusiker und Komponisten beim Kammermusikfestival „Musik im Riesen“ im Mai 2020 einen Schwerpunkt.

© Sepp Hofer

Thomas Larcher, international renommierter Komponist und künstlerischer Leiter von „Musik im Riesen“, pflegte mit Werner Pirchner (1940–2001) eine enge Freundschaft und musikalische Verbindung.

© Eduardus Lee

© Swarovski Kristallwelten

Die bedeutende Rolle, die diese Gattung in Werner Pirchners Schaffen spielte, wird bei „Musik im Riesen“ in einer Matinee am 24. Mai 2020, 11 Uhr, gewürdigt. Dazu hat Thomas Larcher zum ersten Mal ein Klaviertrio eingeladen. Das Eggner Trio (Bild) spielte 2016 eine CD mit allen Klaviertrios von Werner Pirchner ein. Eines davon, „Wem gehört der Mensch …? PWV 31“ von 1988, setzt es bei seinem Auftritt im Rahmen von „Musik im Riesen“ 2020 in Beziehung zu Werken von Bedřich Smetana, Haimo Wisser und Robert Schumann.

© Mischa Nawrata

Im Eröffnungskonzert von „Musik im Riesen“ am 21. Mai 2020 um 20 Uhr im Haus der Musik in Innsbruck dirigiert Kasper de Roo, auch er ein Wegbegleiter Pirchners, das Ensemble Windkraft – Kapelle für Neue Musik und I Virtuosi Italiani (Bild).

© Tania Marcadella


Am 13. Februar 2020 wäre Werner Pirchner (Bild) 80 Jahre alt ...weiter

Medienkontakt

Mag. (FH) Philipp Jochum
ProMedia
Brunecker Str. 1
6020 Innsbruck
t: +43 512 214004-18
m: +43 664 3876606
www.newsroom.pr
philipp.jochum@pro.media

Rückfrage-Hinweis

Magdalena Trojer
D. Swarovski Tourism Services GmbH
Kristallweltenstraße 1
6112 Wattens
t: +43 5224 500-1032
m: +43 664 8247319
swarovski.com/kristallwelten
press.kristallwelten@swarovski.com

Anschrift

Brunecker Str. 1
Innsbruck, Österreich
Telefon: +43 512 214004

newsroom@pro.media
www.pro.media

Social Media

News per email

Sie wollen per Newsletter immer top aktuell informiert werden? Dann sind Sie hier goldrichtig!

ProMedia