Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die Auszeichnung nicht wie üblich im Rahmen der Internationalen Tourismus Börse (ITB) Berlin überreicht werden, sondern wurde Anfang Jänner virtuell verliehen. Theresa Schmidt überzeugte die DGT-Jury mit ihrer Arbeit „Der Einfluss von sozialen Medien auf den kundenbezogenen Markenwert in alpinen Destinationen“, welche von Dr. Barbara Theiner betreut wurde und sicherte sich damit den mit 1.000 Euro dotierten Preis.

Das MCI Tourismus bestätigt damit einmal mehr seine herausragende Rolle als eine der führenden Tourismushochschulen im deutschsprachigen Raum.
„Gerade für alpine Destinationen ist der Einfluss von sozialen Medien von hoher Relevanz und Frau Schmidt hat mit ihrer Arbeit einen sehr gelungenen Beitrag zu dieser Diskussion geleistet“, so Prof. Hubert Siller, Leiter des MCI Tourismus.

Dr. Tanja Hörtnagl-Pozzo, Vorstandsmitglied der DGT und dort verantwortlich für den wissenschaftlichen Nachwuchs: „Frau Schmidt widmet sich den Auswirkungen der sozialen Medien auf eine Destination und Destinationsmarke und bietet somit spannende Einblicke in dieses sehr aktuelle Thema. Ihre Arbeit zeichnet sich durch eine methodisch sehr saubere Vorgehensweise aus und ist auf hohem wissenschaftlichen Niveau."

ABSTRACT:
Der Einfluss von Sozialen Medien auf den kundenbezogenen Markenwert von alpinen Destinationen
Diese Studie verfolgt das Ziel, den Einfluss von Social Media Marketing Aktivitäten (SMMA) auf den kundenbezogenen Markenwert von Destinationen (CBDBE) zu messen. Dieser wird mithilfe der Konstrukte Brand Awareness, Brand Image, Brand Quality, Brand Value und Brand Loyalty definiert.
Mithilfe einer Online-Umfrage über die Social Media einer alpinen Destination in Tirol, wurden 353 Personen befragt. Die Datenauswertung wurde mittels Korrelations-, Faktoren- und Regressionsanalyse durchgeführt. Die Ergebnisse zeigen, dass SMMA einen Einfluss auf CBDBE haben. Die Dimension Brand Loyalty wird am signifikantesten beeinflusst, jedoch ist auf Brand Value kein Einfluss nachweisbar. Entertainment, Trendiness und WOM sind die bedeutendsten Faktoren, während Customization die schwächste Komponente in der gesamten Datenauswertung darstellt.
Das Forschungsfeld bzgl. der Konstrukte CBDBE und SMMA im Kontext von alpinen Destinationen sowie die Ausarbeitung derer einzelner Komponenten, sind von hoher Bedeutung. Destinationen können daher von den herausgearbeiteten Handlungsempfehlungen profitieren, indem sie diese für ihre eigenen Social Media/ Markenstrategie anwenden.


DGT-Wissenschaftspreis
Die Deutsche Gesellschaft für Tourismuswissenschaft (DGT e.V.) verleiht jährlich den DGT-Wissenschaftspreis (traditionell auf der ITB) für herausragende Abschlussarbeiten touristischer Studiengänge in den vier nachfolgenden Kategorien und wurde 2020 bereits zum 26. Mal vergeben.
1. Beste Dissertation
2. Beste Nachwuchsarbeit (Bachelor und Master)
3. Beste Masterarbeit zum Thema eTourismus
4. Beste Masterarbeit zum Thema Nachhaltigkeit im Tourismus

Links:
* Master | Entrepreneurship & Tourism
* Video Verleihung DGT-Wissenschaftspreis
Deutsche Gesellschaft für Tourismuswissenschaft www.dgt.de


...
weiter lesen


Fotos, 300 dpi


MCI-Absolventin Theresa Schmidt, M.A., gewinnt den renommierten Wissenschaftspreis der DGT.

Videodetails

Veröffentlichung Datum21.01.2021

Medienkontakt

Andreas Taschler, BA
ProMedia
Brunecker Str. 1
6020 Innsbruck
t: +43 512 214004-15
m: +43 664 88 53 93 99
www.newsroom.pr
andreas.taschler@pro.media

Rückfrage-Hinweis

Mag. Ingrid Kausl
MCI Tourismus
Weiherburggasse 8
6020 Innsbruck
t: +43 512 2070 3321
f: +43 512 2070 3399
www.mci.edu/tourismus
ingrid.kausl@mci.edu

Karte

Anschrift

Brunecker Str. 1
Innsbruck, Österreich
Telefon: +43 512 214004

newsroom@pro.media
www.pro.media

Social Media

News per email

Sie wollen per Newsletter immer top aktuell informiert werden? Dann sind Sie hier goldrichtig!

Newsletter

ProMedia