Die Weltmeisterschaften in Tirol rücken mit großen Schritten näher. Rund 20 Tage vor dem Startschuss der WMTRC 2023 stehen die Kader der teilnehmenden Nationen schon fest. Insgesamt werden rund 1.600 Teilnehmer:innen aus 70 Nationen erwartet.

ÖLV schickt 34 Athlet:innen 
Für die Teilnahme an den WMTRC in der Region Innsbruck-Stubai hat der Österreichische Leichtathletik-Verband 34 Läufer:innen nominiert, die auf allen vier Strecken Vertical, Mountain Classic, Trail Short und Trail Long an den Start gehen werden.

„Es ist schön, dass Österreich bei den Heim-Weltmeisterschaften von einem 34-köpfigen Kader vertreten wird – so eine große Delegation hat es noch nie bei derartigen Weltmeisterschaften gegeben“, sagt WM-Organisator Alexander Pittl. „Dieser Umstand spricht zum einen für die Qualitäten der österreichischen Läufer:innen und für das Engagement des Österreichischen Leichtathletik-Verbandes, zum anderen für die grundsätzliche Bedeutung dieser Sportart. Zusätzlich zum österreichischen Kader werden wir 69 weitere Nationen in Tirol willkommen heißen. Wir können uns auf spannende Medaillenentscheidungen und Top-Leistungen freuen.“

Große Konkurrenz bei den WMTRC 2023
Für Weltmeisterschaften nominiert zu werden und mit der Weltelite um die begehrten Medaillen zu kämpfen, ist das eine, auf dem Podest zu landen das andere. Die Konkurrenz ist in den verschiedenen Rennen überaus groß! Den Heimvorteil, den die österreichischen Athlet:innen bei der WM haben werden, ist allerdings nicht zu unterschätzen. Dieser wird durch das Zuschauerinteresse entlang der Strecke zusätzlich verstärkt werden.

Helmut Schmuck, zweifacher Welt- und Europameister im Berglauf sowie mehrfacher österreichischer Meister im Marathon zu den Medaillenchancen im Berglauf: „Andrea Mayr hat im Vertical die besten Chancen und im Damen-Team könnte sich auch eine Medaille ausgehen. In anderen Wettbewerben sind wir Außenseiter. Es würde mich freuen, wenn wir eine Medaille holen, mit zwei wäre ich schon überzufrieden - denn die Konkurrenz ist in der Tat sehr stark.“

Gerhard Schiemer, ehemaliger WM-Teilnehmer, Ultraläufer, Trainer und „Trailrunning-Papst“ Österreichs, zu den Medaillenchancen im Trailrunning: „Die besten Chancen sehe ich jeweils in den Teamwertungen, und da besonders im Trail Short bei den Männern. Esther Fellhofer ist die größte Hoffnung auf der langen Distanz. Die Besetzung bei den Herren ist ebenfalls vielversprechend und hier könnten Mario Weiß und Alexander Hutter überaus positiv auffallen. Es wird schwer, Medaillen zu gewinnen – aber noch ist nicht aller Tage Abend.“

Österreicher WM-Kader
Das sind die vom ÖLV berufenen Athlet:innen: Andrea Mayr (SV Schwechat), Karin Freitag (LG-Decker Itter), Sandrina Illes (Union St.Pölten), Anna Plattner (LG-Decker Itter), Manuel Innerhofer (LC Oberpinzgau), Martin Enzenberger (TGW Zehnkampf-Union), Martin Mattle (TrailMotion Tirol), Florian Zeisler (IRL-Team HAPPY FITNESS 24h), Bernadette Schuster (SK VÖEST), Fabiola Fortschegger (U20) (Union Raika Lienz), Hanna Galler (U20) (Kolland Topsport Gaal), Fabian Hennerbichler (U20) (TGW Zehnkampf-Union), Maximilian Meusburger (U20) (im Wald läuft`s), Niklas Scherb (U20) (TGW Zehnkampf-Union), Isabell Bichler (LC-Niederwies-Kössen), Johanna Hiemer (Union Pottenstein), Anja Neumann (A.H. De Bettin Sparkasse SKG), Michaela Pilat (Austrian Skyrunning & Trailrunning Association), Hans-Peter Innerhofer (LC Oberpinzgau), Sebastian Falkensteiner (LC Oberpinzgau), Gerhard Kaufmann (Sparkasse SG Götzis), Dominik Matt (LG-Decker Itter), Andreas Rieder (LG-Decker Itter), Bruno Schumi (LG-Decker Itter), Esther Fellhofer (SC LT Breitenbach), Veronika Haas (LC Waldviertel), Yvonne Keil (SK Rueckenwind), Claudia Rosegger (Kolland Topsport Gaal), Florian Grasel (Ultralaufteam Heustadlwasser), Jakob Herrmann (Kolland Topsport Gaal), Alexander Hutter (TEAM F7), Michael Skobierski (team2012.at), Christian Stern (SV Raiba Stubai), Mario Weiss (ULC Riverside Mödling).

...
weiter lesen

Fotos, 300 dpi


34 österreichische Athlet:innen werden WMTRC 2023 in der Region Innsbruck-Stubai vom ...weiter

Medienkontakt

Mag. Jennifer Plattner
ProMedia
Brunecker Str. 1
6020 Innsbruck
t: +43 512 214004 - 17
m: +43 664 5208373
www.newsroom.pr
jennifer.plattner@pro.media

Rückfrage-Hinweis

Egon Theiner
WMTRC 2023 Innsbruck-Stubai
Klammstraße 116
6020 Innsbruck
m: +43 676 4168009
www.innsbruck-stubai2023.com/
egon.theiner@innsbruck-stubai2023.com

Karte

Anschrift

Brunecker Str. 1
Innsbruck, Österreich
Telefon: +43 512 214004

newsroom@pro.media
www.pro.media

Social Media

News per email

Sie wollen per Newsletter immer top aktuell informiert werden? Dann sind Sie hier goldrichtig!

Newsletter

ProMedia

powered by webEdition CMS