15 Jahre lang lenkte Mag. Harald Wanke die Geschicke des Sparkassen-Landesverbandes Tirol und Vorarlberg. In dieser Zeit ist es ihm gelungen, den Verband dank bester Kontakte zu den Partnern in Wien bzw. den Bundesländern zu stärken und so den regionalen Fokus der Sparkassen in Tirol und Vorarlberg zu sichern. Mit Ende März hat er nun seinen wohlverdienten Ruhestand angetreten – die Nachfolge im Landesverband ist bereits fixiert: Mit Dr. Walter Hörtnagl folgt ein erfahrener Sparkassen-Kenner als neuer Obmann nach. Der gebürtige Tiroler ist seit 1986 in der österreichischen Sparkassengruppe in verschiedenen Bereichen tätig, seit 1999 als Vorstand der Sparkasse Reutte AG.

Tiroler Sparkassen 2017: Mehr Eigenmittel, höhere Kundenforderungen und höhere Erträge

„Ich möchte mich zuerst bei Mag. Wanke für seinen unermüdlichen Einsatz im Dienste der  Sparkassen in Tirol und Vorarlberg bedanken. Für mich ist es eine große Ehre und ein ebenso großer Auftrag, ihm als Landesverbands-Obmann nachzufolgen. Die ausgezeichneten Zahlen machen es natürlich leichter, diese verantwortungsvolle Aufgabe zu übernehmen“, bringt es der neue Obmann des Sparkassen-Landesverbandes Tirol und Vorarlberg auf den Punkt.

Die Sparkassen in Tirol bilanzierten im abgelaufenen Wirtschaftsjahr äußerst positiv: Mit einer Bilanzsumme von 9,8 Milliarden Euro stellen sie eindrucksvoll ihre Wirtschaftskraft unter Beweis. „Einen wesentlichen Beitrag zu diesem Ergebnis leisteten die Steigerungen der Kundenforderungen um 3,9 %, auf 7,5 Milliarden sowie die Steigerung der Primärmittel (=Summe der Primäreinlagen und Erlöse aus eigenen Emissionen) um 3,8% auf 7,09 Milliarden Euro“ informiert Hörtnagl.

Mit Eigenmitteln in der Höhe von 835 Millionen Euro bzw. einer Eigenmittelquote von 18,7 % liegen die Tiroler Sparkassen weit über der von BaseI III vorgeschriebenen Eigenmittelquote von 8 %. Damit stellen die Tiroler Sparkassen für Kunden einen überaus sicheren, vertrauenswürdigen Finanzierungspartner dar. Dies wird honoriert – über 15.000 neue Kunden setzten im vergangenen Jahr ihr Vertrauen in die Tiroler Sparkassen.

Die äußerst positive Entwicklung bestätigt auch die Steigerung des Ergebnisses vor Steuern: Waren dies 2016 49,7 Millionen Euro, verzeichnen die Sparkassen hier 2017 eine Steigerung von über 38% auf 68,8 Millionen Euro. Auch das Gesamtranking des österreichweiten Sparkassen-Awards bestätigt den Erfolg der heimischen Sparkassen: Mehrere Sparkassen des Landesverbandes Tirol und Vorarlberg konnten in ihren Größengruppen punkten, die Sparkasse Imst (Gold) gewann  vor der Sparkasse  Kitzbühel (Silber) sogar das Gesamtranking – bewertet werden hier zahlreiche Leistungskriterien bis hin zur Kundenzufriedenheit. „Dieses Ergebnis verdanken wir unseren Kunden und unseren engagierten Mitarbeitern – dafür möchte ich ein herzliches Dankeschön sagen“, so Hörtnagl.

Über 1,7 Millionen für das Gemeinwohl
Der wirtschaftliche Erfolg ermöglichte es den Sparkassen in Tirol im Vorjahr über 1,7 Millionen Euro für gemeinnützige Zwecke zur Verfügung zu stellen: Soziales, Kultur, Sport, Wissenschaft, Bildung und Umweltschutz wurden unterstützt – natürlich mit regionalem Fokus: „In den Regionen Wohlstand schaffen und sichern – das ist seit der Gründung 1822 festgeschriebener Auftrag der Sparkassen in Tirol. Dies weiterhin zu ermöglichen und unseren Kunden das modernste Banking Österreichs zur Verfügung zu stellen – dafür setze ich mich als Obmann des Landesverbandes zukünftig ein“, so der neue Landesverbands-Obmann abschließend.

Die wichtigsten Ergebnisse 2017 im Überblick
Bilanzsumme: 9,8 Mrd. Euro (+3,13%)
Finanzierungen an Kunden:  7,5 Mrd. Euro (+3,9%)
Primärmittel (Kundeneinlagen): 7,092 Mrd. Euro (+3,8%)
Eigenmittel: 835 Mio. Euro (Quote: 18,7%)
Ergebnis vor Steuern: 68,8 Mio. (+38,5%)
15.027 neue Kunden
1,76 Mio. Euro für das Gemeinwohl
1.146 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

...
weiter lesen

Fotos, 300 dpi


Stehen für einen erfolgreichen Kurs der Tiroler Sparkassen: (v.r.) Mag. Harald ...weiter

Stichworte

Tiroler Sparkasse

Medienkontakt

Mag. Astrid Schösser-Pichler
ProMedia
Brunecker Str. 1
6020 Innsbruck
t: +43 512 214004-13
m: +43 664 8342425
www.newsroom.pr
astrid.schoesser@pro.media

Rückfrage-Hinweis

Hermann Nagiller
Sparkassen Landesverband für Tirol und Vorarlberg
Sparkassen Platz 1
6020 Innsbruck
m: +43 664 8388500
NagillerH@sparkasse-schwaz.at

Karte

Anschrift

Brunecker Str. 1
Innsbruck, Österreich
Telefon: +43 512 214004

newsroom@pro.media
www.pro.media

Social Media

News per email

Sie wollen per Newsletter immer top aktuell informiert werden? Dann sind Sie hier goldrichtig!

ProMedia