Alljährlich werden hunderttausende Besucher in der Informationshalle von Innsbruck Tourismus serviciert. Nach dem Umbau 2018 soll dies in einem adäquateren und repräsentativeren Rahmen passieren. Architektonisch wertvoll und trotzdem funktional waren also die Ansprüche an die neuen Räumlichkeiten der Innsbruck Information.

 „Das architektonische Konzept der neuen Informationshalle sieht die Wiederherstellung des ursprünglichen Zustandes vor. Der Originalputz soll zum Vorschein gebracht werden und die Halle als Juwel der Renaissancezeit erstrahlen“, so Karl Gostner, Obmann von Innsbruck Tourismus. „Man kann bei diesem Umbau also durchaus von einer Restaurierung sprechen“, so Gostner weiter.  Es sei nämlich auch geplant den Boden der Halle wieder auf Originalhöhe abzusenken. Mit einem zweiten Eingang in der Stiftsgasse (direkt gegenüber des Ausgangs des Swarovski Shops) werde auch die Erreichbarkeit der Innsbruck Information optimiert.

Innsbruck als Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne sowie Natur- und Kulturlandschaft soll künftig auch in der neuen Innsbruck Information spürbar werden: „Während die Räumlichkeit Besucher zurück in die Zeit der Renaissance versetzt, wird das Interieur den Bogen in das Heute spannen. Flexibilität in der Nutzung und Möglichkeiten die Innsbruck Information auch für Veranstaltungen zu adaptieren, waren wesentliche Anforderungen an die Inneneinrichtung“, erläutert Karin Seiler-Lall, Geschäftsführerin von Innsbruck Tourismus. Gleichzeitig erfülle das Konzept alle Ansprüche an eine moderne Veranstaltungs-Location wie Beleuchtung, Klimatisierung und Barrierefreiheit. Für die Gestaltung verantwortlich zeichnen die Architekten DI Betina Hanel und DI Manfred Sandner, die Möblierung konzipiert DI Claudia Dorner.

Auch inhaltlich soll es eine Neuausrichtung geben. Neben der klassischen Informationsvermittlung und dem Ticketverkauf wird die Innsbruck Information künftig gehobene Merchandise-Artikel anbieten. Der Verkauf von Souvenirs wird eingestellt.

Während der Bauzeit: Innsbruck Information im Stadturm
Während der Umbauarbeiten von Januar bis Juni 2018 bleibt die Innsbruck Information am Burggraben geschlossen. Drei Mitarbeiterinnen von Innsbruck Tourismus werden im Ausweichquartier im Innenhof des Stadtturms in gewohnter Weise Gäste und Besucher der Region Innsbruck beraten und betreuen, auch der Ticketservice wird in gewohnter Qualität abgewickelt.

Öffnungszeiten: Ab 9. Januar täglich von 09:00 - 18:00 Uhr, Sonntag 10:00 - 16:30 Uhr
Adresse/Kontakt: Herzog-Friedrich-Str. 21, 6020 Innsbruck.
Kontakttelefonnummern bzw. Mail wie gewohnt: Innsbruck Information und Reservierung GmbH, +43 512 / 53 560, info@innsbruck.info, www.innsbruck.info

Wichtig: Am 8. Januar bleiben sowohl die „alte" Innsbruck Information als auch das Ausweichquartier aufgrund der technischen Umbauarbeiten geschlossen.

...
weiter lesen

Fotos, 300 dpi


Wird im Sommer 2018 im neuen Glanz erstrahlen - die Innsbruck ...weiter

Stichworte

Infrastruktur, Unternehmenskommunikation

Medienkontakt

Barbara Plattner, MA
ProMedia
Brunecker Str. 1
6020 Innsbruck
t: +43 512 214004 - 17
m: +43 664 88 53 93 94
f: +43 512 214004-37
www.newsroom.pr
barbara.plattner@pro.media

Rückfrage-Hinweis

Mag. Silke Artner
Innsbruck Tourismus
Burggraben 3
6020 Innsbruck
t: +43 512 59850-144
www.innsbruck.info
s.artner@innsbruck.info

Karte

Anschrift

Brunecker Str. 1
Innsbruck, Österreich
Telefon: +43 512 214004

newsroom@pro.media

 

Social Media

News per email

Sie wollen per Newsletter immer top aktuell informiert werden? Dann sind Sie hier goldrichtig!

ProMedia