NEU: 10er Gondelbahn Stuanmandl 
Ab kommenden Winter werden 2.800 Personen pro Stunde mit der neuen 10er Einseil-Umlaufbahn „Stuanmandl“ der Firma Doppelmayr in Gerlos auf den Isskogel gebracht – und das mit 51 Kabinen auf einer Länge von 1,5 Kilometern. Mit dieser schnellen und komfortablen Beförderung gibt es kaum noch Wartezeiten am Lift und mehr Zeit für pures Pistenvergnügen. Ein weiteres Highlight ist die neue Aussichtsplattform inkl. Photopoint auf knapp 2.300 Metern Seehöhe bei der Bergstation der Stuanmandl Gondelbahn, welche einen spektakulären Ausblick in die Zillertaler Alpen bietet.

Bequemer unterwegs auf der neuen Bergstation 
Die Bergstation Rosenalmbahn oberhalb von Zell am Ziller empfängt zwar schon seit Jahren Wintersportbegeisterte, doch dieses Jahr werden die Gäste in der neu erbauten, komfortablen Bergstation willkommen geheißen. Durch bequeme Zu- und Abgänge über eine Rolltreppe und einen Lift wird wertvolle Energie für die Piste aufgespart. Zusätzlich entstehen hier neue WC Anlagen, ein Selbstversorgerraum und Skidepots für noch mehr Komfort. All diese Neuerungen stehen den Besuchern des Skigebiets Zillertal Arena zur Verfügung, sobald der Startschuss für die Wintersaison am 07. Dezember 2019 gefallen ist. 

Après-Ski auf 1.900 Höhenmetern 
Für all diejenigen Skisportler, die nach einem gelungenen Skitag noch keine Müdigkeit verspüren oder gerne noch ein „Glaserl“ trinken wollen, ist die Umbrella Restaurant-Bar die richtige Adresse. In dem neuen, modernen Gastronomiebetrieb bei der Fußalm in Gerlos können Besucher im Après-Ski Bar Bereich den Abend genießen. Die Skiausrüstung kann in der Zwischenzeit in der neuen Pistengeräteservicegarage abgestellt werden. 

Mehr als nur Skifahren
Wer das Abenteuer liebt und die Herausforderung sucht, sollte unbedingt bei der Mayrhofen Trophy seine Chance nutzen. Neben einer Menge Spaß kann man coole Preise gewinnen. Die Teilnehmer müssen dabei die Höhenmeter-Fresser-Runde, die Fun & Action Runde sowie die Skimovie Strecke meistern und sich dem Albert Adler Blitz stellen. Mitmachen lohnt sich, denn zu gewinnen gibt es unter anderem ein Skiwochenende in Mayrhofen für zwei Personen. 

Morgensport am Ahorn
Der frühe Vogel fängt den Wurm – so lautet heuer das Motto der Ahornbahn. Denn in der kommenden Wintersaison kann man bereits um 07:30 Uhr die erste Bergfahrt bestreiten. Wer nicht genug bekommt vom Skifahren, sollte also unbedingt früh aufstehen. Es geht schließlich um den ersten Schwung auf der perfekt präparierten Talabfahrt Ahorn!

Skispaß für die Kleinen
Auch für die kleinen Ski-Gäste wartet heuer etwas ganz Besonderes: Das Maskottchen Albert Adler führt die Kinder am Ahorn entlang der Piste 4a durch lustige Hindernisse. Und wem das noch nicht genug Action ist, der kann sich vom Albert Adler Blitzer entlang der Piste fotografieren lassen und sein Foto am Ende des Skitags anschauen, downloaden und für unvergessliche Momente im eigenen Fotoalbum sorgen. 

Ein Blick hinter die Kulissen
Einmal in die Fußstapfen eines Seilbahnmitarbeiters treten, verstehen, was abseits der Skipiste passiert und welche Technik hinter einem perfekten Skitag steckt – die 3S Penkenbahn macht dies möglich. Hier werden diesen Winter jeden Mittwoch Führungen angeboten, bei denen man Informationen zu Förderleistungen, Betonmaßen, Stützenanzahlen und noch vieles mehr bekommt. 

„What’s up Frau Holle“
Das Skigebiet Hochfügen engagiert einen eigenen Snowreporter für die kommende Wintersaison. Was dieser macht? Eat, Sleep, Ski, Repeat! Zweimal täglich an sechs Tagen in der Woche versorgt der Snowreporter die Ski- und Snowboard-Community unter dem Claim „What’s up Frau Holle“ mit den wichtigsten Infos zu Wetter-, Schnee- und Pistenbedingungen - und das direkt vom Berg. Die Informationen dazu gehen über die Social-Media-Kanäle und den Newsletter raus.

Lofts auf über 1.700 Metern
Im Mountain View direkt an der Bergstation Hochzillertal eröffnen im Dezember drei Mountain Lofts. Amethyst, Granat und Bergkristall werden die Lofts heißen, die moderne Architektur mit gemütlichem Wohnkomfort verbinden. Das Restaurant Mountain View, auf über 1.700 Metern, hat eine große Sonnenterrasse mit atemberaubendem Blick auf die zahlreichen Berggipfel. Neben Zillertaler Spezialitäten gibt es für Klein und Groß auch Pizza und Co. 

Bei Schlechtwetter macht’s „Kabooom“
Airparc, Kegelbahn, Eis & Skatepark, Tanzstudio, Squashcourts, ein 200 m² großer Boulderbereich und ein Bistro – und das alles unter einem Dach. Ab 1. Dezember erweitert das „Kabooom“ in der Gemeinde Kaltenbach das vielseitige Angebot im Zillertal. Der Freizeittempel, der aus einer ehemaligen Tennishalle entstanden ist, ist künftig ein Ort für actionreiche und wetterunabhängige Erlebnisse für alle, die Bewegung lieben!

Noch mehr Komfort in der Ski- & Gletscherwelt Zillertal 3000
Die Bergstation Finkenberg I in der Ski- & Gletscherwelt Zillertal 3000 trumpft mit einem komfortablen Skidepot auf. Für Skifahrer bedeutet das konkret: Einsteigen kann man „quasi in Flipflops“ in die mit Sitzheizung ausgestatteten Gondeln. In der Bergstation wartet die am Vortag verstaute und nun gewärmte Wintersportausrüstung. Von nun an heißt es, nie mehr in kalte Skischuhe!

Kulinarische Höhenflüge
Ein unvergesslicher Tag am Hintertuxer Gletscher beginnt mit einem exklusiven Gondelfrühstück. Ob klassisch mit Marmelade, Schinken und Ei oder zünftig mit Weißwurst und Weißbier – beide Frühstücksvarianten haben eines gemeinsam: das einmalige Gletscherpanorama wird quasi mitserviert, wenn täglich eine Gondel der 10er Gefrorenen Wand zur Frühstücksgondel umfunktioniert wird. Soll der kulinarische Skitag auch noch perfekt abgeschlossen werden, empfiehlt sich ein Fondue chinoise im geschichtsträchtigen Spannagelhaus. Ein Feuertopf mit kräftiger Fleischbrühe, verschiedenen Fleischsorten, unterschiedlichen Saucen, Gemüse und natürlich der passende Tropfen Wein – hier bleiben keine Wünsche offen. 

Mit dem Stand Up Paddle Board den Gletschersee erkunden
Immer einen Besuch wert am Hintertuxer Gletscher: Der Natur Eis Palast. Der Eingang zur Eishöhle liegt nur drei bis vier Gehminuten von der Bergstation der Liftanlage Gletscherbus 3 entfernt. Besucher können die einzigartige Welt aus Eis unterhalb der Skipiste mit natürlichen Hohlräumen, imposanten Eisstalaktiten, gefrorenen Wasserfällen und einem Gletschersee auf einem 640 Meter langen Weg erkunden. Warme Kleidung und festes Schuhwerk nicht vergessen, da die Temperatur konstant 0 Grad Celsius beträgt. Und wer das Besondere sucht: Der Gletschersee kann auch mit einem Stand Up Paddle Board oder einem Kajak erforscht werden.

Die Öffnungszeiten der Zillertaler Skigebiete sind unter folgendem Link zu finden: https://www.zillertal.at/tipps/winter/skigebiete.html 



Das Zillertal

Lage: Das Zillertal ist eine Top-Destination im Herzen der Alpen. Umgeben von zahlreichen Dreitausendern, erstreckt sich das breite und somit sonnige Tal auf über 47 km und steigt dabei nur leicht an. Seinen Namen hat das Tal vom Fluss Ziller, der Tal auswärts läuft und in den Inn mündet. Die Gesamtfläche beträgt 1.098 km².

Hotels: Loslassen, Abschalten, Auftanken: Ganzheitlich ausgelegt und stets mit regionalem Bezug steht bei den Hotels der Verwöhngedanke im Vordergrund. Im Zillertal gibt es rund 50.000 Betten, gut 15.000 davon haben vier bis fünf Sterne. Es gibt keine Hotelketten, die Hotels sind von Inhabern geführt und oftmals in Familienhand. 

Infrastruktur: Das Zillertal hat über 35.000 Einwohner in 25 Gemeinden. Die Orte sind natürlich über Jahrhunderte gewachsen und in den letzten Jahrzehnten den Bedürfnissen der Gäste und der Einwohner zeitgemäß angepasst. Jährlich investieren die Betriebe hohe Summen in die Infrastruktur und in den Komfort. Seit Jahren begeistert das Zillertal nationale und internationale Gäste durch einen einzigartigen Mix aus Genuss, Natur und Komfort.

#Zillertal

...
weiter lesen

Fotos, 300 dpi


Auch für die Kleinen ist beim Zillertaler Bergwinter viel geboten.

Stichworte

Winter, Skifahren

Medienkontakt

Katharina Pesl, MA
ProMedia
Brunecker Str. 1
6020 Innsbruck
t: +43 512 214004-19
m: +43 664 88539393
www.newsroom.pr
katharina.pesl@pro.media

Rückfrage-Hinweis

Sabine Jahns
Zillertal Tourismus
Bundesstraße 27 d
6262 Schlitters
t: +43 5288 87187-28
m: +43 664 500 33 02
www.zillertal.at
sabine.jahns@zillertal.at

Karte

Anschrift

Brunecker Str. 1
Innsbruck, Österreich
Telefon: +43 512 214004

newsroom@pro.media
www.pro.media

Social Media

News per email

Sie wollen per Newsletter immer top aktuell informiert werden? Dann sind Sie hier goldrichtig!

Newsletter

ProMedia