Nach Gold und Silber im Einzel auf der Großschanze holten sich die DSV-Adler auch Gold im Teambewerb. Österreich sicherte sich mit der souveränen Teamleistung von Philipp Aschenwald, Michael Hayböck, Daniel Huber und Stefan Kraft die verdiente „Silberne“ auf der Großschanze. Kraft erzählte bei der spontanen WM-Feier über den entscheidenden Sprung: „Ich war nervöser als sonst üblich, denn im Teambewerb ist es eine ganz spezielle Situation. Umso schöner, dass es am Ende für die Silbermedaille gereicht hat – wir sind überglücklich!“ Als prominente Gratulanten stellten sich unter anderem die komplette Gold-Staffel der WM in der Ramsau 1999 – Christian Hoffmann, Markus Gandler, Alois Stadlober und Michail Botwinow – ein, aber auch ehemalige Alpin-Skistars wie Mario Reiter, Reinfried Herbst und Carina Raich.

Im Team-Bewerb der Nordischen Kombinierer mit dem Springen am Bergisel und dem Langlauf-Sprint über 7,5 km in Seefeld stand ebenfalls das deutsche Team Eric Frenzel und Fabian Rießle ganz oben am Podest. Die Österreicher Franz-Josef Rehrl und Bernhard Gruber sorgten für die zweite Bronzemedaille für die ÖSV-Kombinierer. Beim WM-Talk im TirolBerg TV-Studio herrschte großartige Stimmung beim deutsch-österreichischen Medaillen-Gipfel.

Franz-Josef Rehrl, der bereits die zweite Bronzemedaille bei dieser WM für Österreich gewann, zeigte sich euphorisch: „Die Stimmung im Stadion heute war einfach ein Wahnsinn. Die tausenden Zuschauer haben mich ins Ziel getragen. Ich wurde so gepusht, dass ich fast noch gedacht hätte, ich könnte die Deutschen einholen. Das hat leider nicht ganz geklappt – wir sind trotzdem unglaublich stolz und zufrieden.“ Und Bernhard Gruber blickte bereits voll motiviert in die nächste WM-Woche: „Seefeld ist quasi unser zweites Wohnzimmer. Wir trainieren viel und oft hier in Tirol. In der kommenden Woche werden wir uns mit ein paar guten Trainings auf die kommenden Bewerbe einstellen. Wenn wir das schaffen, ist sicher viel möglich.“ Christoph Eugen, ÖSV-Cheftrainer der Nordischen Kombinierer, ergänzte: „Für das ganze Team ist das ein unglaublicher Erfolg. Wir haben uns durch das Springen bereits in eine sehr gute Position gebracht. Auf der Loipe waren wir zwischenzeitlich dann sogar auf Goldkurs. Das haben Norwegen und Deutschland leider verhindert. Aber wir sind trotzdem sehr zufrieden!“

Kurz nach den Österreichern sorgte der Besuch von Eric Frenzel und Fabian Rießle für Goldglanz im TirolBerg TV-Studio. Im Interview ließen die beiden frisch gekürten Weltmeister ihren erfolgreichen WM-Einsatz Revue passieren: „Es war heute eine atemberaubende Zuschauerkulisse, die haben uns über die Strecke gepeitscht. In der ersten WM-Woche ist uns alles aufgegangen.“ Und Rießle glaubt an weitere Medaillen: „Die Erfolge reißen das ganze Team hier mit, die Stimmung ist bestens. Da kann noch was kommen!“ 

VIDEOS:

. PREVIEW Videocontent: VIMEO Channel Ski WM
. Videocontent zum Download: Video Server

AUDIOS:

. Übersicht zu den Audios: LINK 

HIGHLIGHTVIDEOS:

(Copyright: Tirol Werbung - embedden erlaubt / nicht verändern)


Über das TirolBerg TV Studio in Seefeld: Multimediale Produktionsstätte rund um die FIS Nordische Ski WM 2019

Anlässlich der FIS Nordischen Ski-WM 2019 in Tirol, mit Medaillenentscheidungen in Seefeld und Innsbruck, wurde der TirolBerg, der bei alpinen Ski-Weltmeisterschaften traditionellerweise Begegnungsort für Vertreter aus Sport, Wirtschaft, Medien und Politik ist, zum TV-Studio umfunktioniert. Als Produktionsstätte für Geschichten aus dem nordischen Sportland Tirol stehen gleich zwei Studiosituationen für professionelle Multimediaproduktionen, Moderationen und sogar Live-Berichterstattungen von der WM zur Verfügung. Im Pressezentrum der Nordischen Ski-WM wird in Partnerschaft mit der Tirol Werbung typische Tiroler Gastfreundschaft zelebriert und für die Medienvertreter eine eigene Presselounge betrieben. Im Nordic Village präsentiert sich mit der Olympiaregion Seefeld, Osttirol, dem Pillerseetal, Paznaun-Ischgl und dem Tannheimer Tal das nordische Sportland Tirol und zeigt die Vielfalt des Langlaufangebots im Land. Als visueller Hauptpartner im Branding wird Tirol bei allen Wettkämpfen nicht nur mit der landschaftlichen Schönheit, sondern auch mit der Wort-Bild-Marke Tirol im Fokus des internationalen Scheinwerferlichts stehen.  

Top Partner
  • digital.tirol
  • Österreichischer Skiverband
  • Prinoth
  • Standortagentur Tirol
Wirtschaftspartner
  • Agrarmarketing Tirol
  • Hypo Tirol Bank
  • Swarovski Kristallwelten
...
weiter lesen



Fotos, 300 dpi


Silber glänzte wie Gold bei der Medaillenfeier der ÖSV-Adler: Daniel Huber, ...weiter

Videodetails

Nutzungsrechteredaktionell frei

Medienkontakt

Mag. Jennifer Plattner
ProMedia
Brunecker Str. 1
6020 Innsbruck
t: +43 512 214004 - 17
m: +43 664 5208373
www.newsroom.pr
jennifer.plattner@pro.media

Rückfrage-Hinweis

Patricio Hetfleisch
Tirol Werbung
Maria-Theresien-Str. 55
6020 Innsbruck
t: +43 512 5320 610
f: +43 512 5320 92320
www.tirol.at
patricio.hetfleisch@tirolwerbung.at

Karte

Anschrift

Brunecker Str. 1
Innsbruck, Österreich
Telefon: +43 512 214004

newsroom@pro.media
www.pro.media

Social Media

News per email

Sie wollen per Newsletter immer top aktuell informiert werden? Dann sind Sie hier goldrichtig!

ProMedia